TRAVEL ZEYLAN

Lokales Know How & Deutscher Service

Einführung

20 Tage Sri Lanka Individual-Reise für Genießer mit 34 Ausflügen, 6 UNESCO-Stätten, 3 Safaris, Zugfahrt, Kochkurs, Unterkunft & Privatfahrer! Die ganze Vielfalt der Kultur und des Lebens in Sri Lanka intensiv erleben.  

Besuchen Sie die bekanntesten Sehenswürdigkeiten und die „Big Five“ Sri Lankas: Wal, Pottwal, Elefant, Leopard und Lippenbär. Nehmen Sie sich Zeit, die Schönheiten Sri Lankas genauer kennenzulernen und entdecken Sie einige noch unbekannte Schätze: versteckte Tempel, authentische Dörfer und abgelegene Naturwunder.  

Besuchen Sie einen Riesen, wandern Sie durch den Regenwald, radeln Sie durch die Antike und werden Sie zum Teepflücker!  

 

Warum dieses Reisepaket ?

N

13 Tage Sri Lanka Individual-Rundreise zum tiefen Eintauchen in Natur, Kultur und das tägliche Leben auf der Tropeninsel

N

Ausflüge zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und zu Orten abseits der etablierten Besucherrouten

N

Fahrt im klimatisierten Fahrzeug mit lizensiertem Privatfahrer

N

Auf Wunsch zertifizierter, deutschsprechender Reiseführer

N

Hochwertige & qualitätsgeprüfte Unterkünfte mit Frühstück

Reiseverlauf: 20 Tage Reise

F

Startet in:

Colombo

Nationalpark - Safari: 2

(Toyota High Luxury Jeep)
G

Endet:

Flughafen/Hotel

Ausflüge: 34

(6 UNESCO Welterbestätten)

Dauer: 20 Tage

(mit Frühstück/Halbpension)

Besuchte Orte: 9

(19 Übernachtungen)

Tag 1: 01/03/2024 Airport – Negombo

Willkommen im Paradies

Highlights

  • 2:00 h Empfang am Flughafen und Fahrt in die Unterkunft in Negombo
  • Entspannen – Baden – Faulenzen – Hängematte – Wellness – Sonnenbaden – Sport – Wassersport 

Sie werden am Bandaranaike International Airport in Colombo von Ihrem Privatfahrer empfangen und in einem klimatisierten Fahrzeug in Ihr Strandresort in dem Fischerort Negombo gebracht.

Breite, lange Sandstrände, eine gute touristische Infrastruktur und ein großes Angebot an Wassersportmöglichkeiten machen Negombo zu einem attraktiven Ziel für einen Strandurlaub.

Übernachtung und Frühstück in Negombo

Tag 2: 02/03/2024 Negombo – Anuradhapura

Stauseen & Stupas – Mit dem Fahrrad auf Zeitreise!

Highlights

  • Mit dem Fahrrad durch die Heilige Stadt Anuradhapura (UNESCO Welterbe)
  • Sri Maha Bodhi Baum 
  • Archäologisches Museum

Nach dem Frühstück fahren Sie in Richtung Anuradhapura. Auf der Fahrt breitet sich vor Ihnen die unglaubliche Vielfalt der Landschaft Sri Lankas aus: tropische Vegetation, liebliche Reisfelder und Kokosplantagen wechseln sich mit weiten Ebenen und bunten Dörfern ab.

Unterwegs können Sie nach Lust und Laune anhalten, um sich an einem der zahlreichen Obststände mit einer Kokosmilch zu erfrischen: landestypisch mit dem Strohhalm direkt aus der frisch gepflückten Frucht. Oder Sie probieren einige der unbekannten exotischen Früchte.

Anuradhapura ist die älteste Stadt Sri Lankas und war etwa 1.000 Jahre lang Hauptstadt des Landes und Sitz mehrerer singhalesischer Königsdynastien. Die legendäre Stadt, idyllisch an einem Stausee gelegen, soll einst mehr als 100.000 Einwohner gehabt haben. In dem weitläufigen Ruinenfeld lässt sich die einstige Pracht der historischen Metropole erahnen: majestätische Dagobas, prunkvolle Paläste, imposante Tempel und faszinierende Klöster haben an diesem Ort gestanden. Radeln Sie durch die Antike!

Im Mittelpunkt steht der 2.000 Jahre alte, heilige Bodhi-Baum. Er soll ein Ableger des indischen Bodhi-Baumes sein, unter dem Buddha die Erleuchtung erlangt hat. Täglich kommen buddhistische Pilger an diesem Ort, um den Baum zu ehren.

Übernachtung und Frühstück in Anuradhapura

Tag 3: 03/03/2024 Anuradhapura – Minneriya - Habarana

Dorfleben & Dickhäuter – Unternehmen Sie eine Landpartie und treffen Sie wilde Elefanten!

Highlights

  • Aukana Buddha Statue
  • Dorfbesuch mit Katamaran- und Tuk Tuk Fahrt sowie Mittagessen
  • Jeep-Safari im Minneriya National Park

Am Morgen verlassen Sie Anuradhapura Richtung Habarana. Der imposante, mitten im Dschungel gelegene Aukana-Buddha ist eine der größten antiken Statuen Sri Lankas und ein bedeutendes Heiligtum für Buddhisten. Pilger bitten hier um Regen, indem sie Blüten ablegen und die Füße der Statue mit Milch begießen. 

Die etwa 14 Meter hohe, aus einem Granitfelsen geschlagene Figur ist vermutlich im 5./6. Jahrhundert entstanden und zählt zu den Meisterwerken der Steinmetzkunst. Bei Regen kann man beobachten, wie das Regenwasser vom Kopf über die Nase fällt und aufgrund der perfekten Symmetrie schließlich exakt in der Mitte zwischen den Füßen der Statue landet. 

Im authentischen Ochsenkarren geht es anschließend in ein traditionelles Bauerndorf. Die Bauern führen Sie durch den Gemüsegarten und über die Felder, zeigen ihre tägliche Handwerksarbeit und schildern ihre Probleme mit wilden Elefanten und den Folgen des Klimawandels. Die Dorffrauen bereiten eine traditionelle Mittagsmahlzeit zu, die in der Hütte der Landarbeiter eingenommen wird. Junge Besucher dürfen im Baumhaus essen, welches nachts zum Erspähen von räuberischen Elefanten genutzt wird!

Im Minneriya Nationalpark wartet ein Meet & Greet der besonderen Art auf Besucher: Gruppen von bis zu 200 Dickhäutern versammeln sich am Nachmittag zur „Poolparty“ am Stausee. Im Jeep nähern Sie sich den Tieren und erspähen dabei auch deren Begleiter aus nächster Nähe: Vögel, Affen, Büffel, Krokodile und andere Wildtiere.

Übernachtung und Halbpension in Habarana

Tag 4: 04/03/2024 Habarana – Sigiriya - Polonnaruwa

Wolkenmädchen & Weltkulturerbe – Bewundern Sie antike It-Girls und besuchen Sie eine Königsstadt!

Highlights

  • Sigiriya Rock Fortress (UNESCO Welterbe)
  • Optional: Radtour durch die Antike Königsstadt Polonnaruwa (UNESCO Welterbe)

Am Vormittag besuchen Sie den 200 Meter hohen Felsen „Sigiriya Rock“. 1860 Stufen führen hinauf zu den Ruinen des 1500 Jahre alten, sagenumwobenen Königspalastes auf dem Löwenfelsen. So manche Wendeltreppe ist ein echter Nervenkitzel! Nach der Hälfte des Aufstiegs erreichen Sie die Wolkenmädchen: etwa 20 beeindruckend gut erhaltene Fresken als Zeugen singhalesischer Kunst. Oben angekommen, werden Sie für den beschwerlichen Aufstieg mit einem fantastischen Ausblick über die weitläufigen Gartenanlagen und den Dschungel Sri Lankas belohnt.

Wer sich den Aufstieg auf den Felsen nicht zutraut, der kann in den umliegenden Garten- und Bewässerungsanlagen des Palastes spazieren oder die zahlreichen Affen beobachten, die sich am Fuße des Felsens tummeln und für gute Unterhaltung sorgen.

Die Heilige Stadt Polonnaruwa war nach der Eroberung Anuradhapuras im 11. Jahrhundert für etwa 200 Jahre die Hauptstadt Sri Lankas. Nachdem die singhalesischen Herrscher die Stadt wieder aufgegeben hatten, wurden die prachtvollen Gebäude vom Dschungel überwuchert und erst im Jahr 1820 von den Briten wiederentdeckt. 

Die imposanten Ruinen der ehemals prächtigen Gebäude sind weitläufig verteilt und daher gut mit dem Fahrrad zu erkunden. Zwischen den Hauptsehenswürdigkeiten, den Klosterruinen und den beeindruckenden Buddha-Statuen, hat sich in Polonnaruwa eine beachtliche Affenpopulation angesiedelt, die für vergnügliches Gratis-Entertainment sorgt.

Übernachtung und Halbpension in Habarana

Tag 5: 05/03/2024 Habarana – Dambulla - Matale – Peradeniya – Kandy

Tabak & Tempelhöhlen – Eine Reise ins Kulturelle Dreieck!

Highlights

  • Höhlentempel in Dambulla (UNESCO Welterbe)
  • Gewürzgarten in Matale
  • Sri Muthumariamman Kovil
  • Royal Botanic Gardens Peradeniya mit Picknick
  • Zahntempel in Kandy (UNESCO Welterbe)
  • Spaziergang in Kandy Altstadt

Der Felsentempel von Dambulla ist berühmt für seine 5 Höhlen, in denen sich 153 aus dem Felsen gemeißelte Buddha-Statuen und gut erhaltene Malereien befinden, welche Szenen aus dem Leben Buddhas darstellen. Es heißt, das Wasser an der Decke der Haupthöhle fließe bergauf!

Der Tempel ist eines der ältesten Klöster der Welt. Mittelpunkt ist der riesige ruhende Buddha in der ersten Tempelhöhle. Vom Aussichtsplateau auf dem Hügel genießt man auch einen schönen Ausblick auf die Umgebung.

Entlang der „Spice Road“ zwischen Dambulla und Kandy liegen die traditionellen Gewürz- und Kräutergärten. Hier sehen, riechen und fühlen Besucher, wie Pfeffer, Zimt und Vanille oder Kakaobohnen wachsen, und wie diese in Speisen oder Medizin verwendet werden.

In Matale befindet sich der aufsehenerregende Sri Muthumariamman Kovil, ein 300 Jahre alter, bunter Hindutempel. An dessen Rückseite können Sie einen Blick in das Klassenzimmer einer Grundschule riskieren.

Den Mittagsimbiss nehmen Sie heute vor tropischer Kulisse ein: auf einer Picknickdecke im Royal Botanic Garden in Peradeniya, einem der schönsten Botanischen Gärten in Asien. Anschließend schlendern Sie durch den tropischen Park mit von Kokospalmen und Kanonenkugelbäumen gesäumten Alleen. Hier gewinnen Sie einen hervorragenden Einblick in die zum Teil kuriose tropische Flora: über 4.000 Pflanzenarten und 10.000 Baumriesen wachsen hier. Hunderte von Flughunden hängen in den Baumkronen. Und auf den Wiesen tummeln sich Horden von Affen. 

Nach kurzer Weiterfahrt erreichen Sie die alte Königsmetropole Kandy. Dort besichtigen Sie den Tempel des Heiligen Zahns, der heute zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Der Zahntempel ist die heiligste Stätte für Buddhisten in Sri Lanka und zugleich der schönste buddhistische Tempel im Land. Im Haupttempel wird ein Eckzahn Buddhas als Reliquie verwahrt. Der Überlieferung nach hat der Besitzer der Reliquie das Recht, über Sri Lanka zu herrschen. Drei Mal am Tag wird der Raum mit dem Schrein, in dem der Zahn verwahrt wird, in einer Puja-Zeremonie für die Pilger und die Besucher geöffnet. Hier können Sie Blüten opfern und eine Öllampe anzünden.

Übernachtung und Halbpension in Kandy

Tag 6: 06/03/2024 Kandy

Klosterhöhlen & Kochkurs – Ein Tag in der Natur und ein Abend am Herd!

Highlights

  • Kandy Markt & Altstadt
  • Bambaragala Purana Rajamaha Viharaya
  • Pettigala Rock
  • Kochkurs „Flavours of Sri Lanka“

Schlendern Sie über den zentralen Markt und durch die Altstadt oder spazieren Sie um den idyllischen Kandy Lake. Auf dem bunten Markt erleben Besucher das Feilschen der Händler und die üppigen Stände mit exotischen Obst- und Gemüsesorten, aber auch mit hochwertigem Kunsthandwerk und antikem Schmuck. Lassen Sie sich an einem der Stände in einen bunten Sari kleiden und fühlen Sie sich elegant wie ein local!

Im Höhlenkloster Bambaragala Purana Rajamaha Viharaya sind über 2.000 Jahre alte Felsinschriften und Wandmalereien zu sehen. Es ist einer der ältesten Tempel Sri Lankas. Die Priesterresidenz und die Einsiedeleien sind gut erhalten. 

Der Besuch des versteckten Tempels sollte mit einem Abstecher zum Pettigala Felsen verbunden werden. Nach einer kurzen Wanderung durch den Wald erreichen Sie den Monolithen und erleben nach einer leichten Kletterpartie oben auf dem Plateau eine faszinierende 360-Grad-Aussicht auf die reizvolle Umgebung, den Victoria Stausee und das Hochland.

Am späten Nachmittag werden Sie in einem privaten Kochstudio in die Zubereitung eines landestypischen „Rice & Curry“ eingeweiht. Eine erfahrene Köchin wird Sie mit srilankischen Gerichten wie String Hoppers, Curry, Rotis und Pittu sowie exotischen Zutaten und Gewürzen vertraut machen. Familienanschluss ist garantiert und Abendessen inklusive.

Übernachtung und Halbpension in Kandy

Tag 7: 07/03/2024 Kandy – Hatton – Adam`s Peak

High Tea & Heiliger Berg –Auf zwei Rädern durch das Hochland und zu Fuß Richtung Erleuchtung!

Highlights

  • Laksapana Falls
  • Fahrradtour durch die Teeplantagen um Hatton
  • Besuch einer Teefabrik
  • Warleigh Christ Church Dickoya
  • 0.00 Uhr: Aufstieg zum Adam`Peak

Die Laksapana Falls in der Gegend von Maskeliya sind knapp 130 m hoch und damit einer der höchsten Wasserfälle des Landes. Wegen seines majestätischen Strahls gilt er auch als der schönste Wasserfall im Land. Nach einer etwa 45minütigen Wanderung taucht er im dichten Wald auf. Ein Weg aus mehr als 500 Stufen führt zum Becken am Fuß des Wasserfalls. Auch das Plateau mit der spektakulären Aussicht ist über einen Fußweg zu erreichen. Viele endemische Pflanzen und riesige Bäume wachsen hier. 

Ähnlich wie in der Sage von Bopath Ella gibt es einen lokalen Glauben an einen verborgenen Schatz im Bassin unterhalb der Laksapana-Fälle. Die Legende besagt, dass in Zeiten schwerer Dürre ein goldenes Gefäß in dem tiefen Becken erscheint. Sobald die Schale sichtbar wird, schicken die Götter Regen, um den Schatz wieder zu schützen. Eine andere Erzählung besagt, dass sich hinter den Wasserfällen Tunnel verbergen, die Laksapana mit den Aberdeen-Wasserfällen verbinden. Machen Sie sich gern einmal auf die Suche!

Sri Lankas Hochland bietet die reizvollsten Landschaften mit dramatischen Berggipfeln und von weiten Teeplantagen bedeckten Hügeln. Erkunden Sie in Dickoya die schöne Berglandschaft mit dem Mountainbike. Erleben Sie die bunten Dörfer der Teepflücker, schmucke Hindutempel, plätschernde Bäche und sprudelnde Wasserfälle. Am Wegesrand werden Sie immer wieder mit der einheimischen Bevölkerung ins Gespräch kommen.

In der Gegend um Hatton wächst der beste Tee Sri Lankas: Maskeliya. Nur Teesorten, denen dieser Tee beigemischt wird, ist echter Ceylon Tee! Besuchen Sie eine Teefabrik und eine Teeplantage. Hier können Sie den vollständigen Prozess der Teeproduktion verfolgen, der dort heute noch so andächtig und qualitätsbewusst wie vor 100 Jahren abläuft, von der Pflanzung über die Ernte und Verarbeitung bis hin zur Verkostung.  

Die 1878 von den Briten erbaute Warleigh Church führt ihre Besucher auf eine romantische Zeitreise in die koloniale Vergangenheit Sri Lankas und ist ein ganz bezaubernder, stiller Ort mit einer herrlichen Aussicht in die grüne Ebene.

Auf den Teeplantagen und in den zahlreichen Teefabriken können Sie den vollständigen Prozess der Teeproduktion verfolgen, der dort heute noch so andächtig und qualitätsbewusst wie vor 100 Jahren abläuft, von der Pflanzung über die Ernte und Verarbeitung bis hin zur Verkostung. Auch haben Sie die Gelegenheit, selbst Tee zu pflücken und diese harte Arbeit kennenzulernen. Bei der anschließenden Probierrunde werden Sie die unterschiedlichen Geschmäcker der verschiedenen Teesorten kennenlernen. 

Gegen Mitternacht beginnt der Aufstieg zum Heiligen Berg Adam`s Peak. Der Berg ist eine Pilgerstätte für Buddhisten, Hindus, Muslime und Christen.

Über etwa 5.200 Stufen geht es zu Fuß hinauf auf die Spitze. Auf dem Gipfel steht ein bewohntes Kloster, in dem sich ein 1,8 Meter langer Fußabdruck befindet. Buddhisten glauben, dass Buddha den Fußabdruck hinterließ, als er die Erde vor 2.580 Jahren auf dem Weg in das Paradies verließ. 

Den Gipfel erreicht man nach 1.000 Höhenmetern und einen etwa 6 Stunden dauernden, steilen Aufstieg kurz vor Sonnenaufgang, der von den Pilgern mit „Sadhu, Sadhu“-Rufen begrüßt wird. 

Übernachtung und Frühstück in Hatton

Tag 8: 08/03/2024 Hatton – Nuwara Eliya - Ella

Landschaftskino auf Liptons Spuren – Mit dem Retro-Zug in die bezaubernde Bergwelt!

Highlights

  • Fahrt nach Nuwara Eliya
  • Ramboda Wasserfälle 
  • Nuwara Eliya – Stadt über den Wolken 
  • Zugfahrt von Nanu Oya nach Ella (1st class)

Heute erwartet Sie eine spektakuläre Fahrt in das Zentrale Hochland Sri Lankas. Vorbei an sanften Hügeln, Reisfeldern, Palmen-, Bambus- und Eukalyptuswäldern, genießen Sie eine unvergessliche, sattgrüne Kulisse. 

Sie erreichen Nuwara Eliya, die „Stadt über den Wolken“ im Herzen des Hochlandes. Der Ort überrascht mit einer typisch britischen Kolonialsiedlung im Tudorstil mitsamt Pferderennbahn, Golfplatz und traditionellen Telefonhäuschen. Spazieren Sie durch den Ort und fühlen Sie sich in das England im viktorianischen Zeitalter versetzt.

Nach einem kurzen Zwischenstopp bei den spektakulären Ramboda Wasserfällen erreichen Sie Nanu Oya, von wo aus Sie Ihre Reise im Zug fortsetzen.

Vorbei an Wasserfällen und nostalgischen Bahnhöfen windet sich der Zug hinauf in die bezaubernde Bergwelt. Genießen Sie das Panorama! Nach etwa 3 Stunden erreichen Sie das Bergdorf Ella, welches sich inmitten von Schluchten, Dschungelwäldern, Wasserfällen und Höhlen zu einem beliebten Wanderparadies entwickelt hat.

Unternehmen Sie noch einen kurzen abendlichen Spaziergang durch den Ort.

Übernachtung und Frühstück in Ella

Tag 9: 09/03/2024 Ella

Wanderungen im Weltnaturerbe – Zu Fuß durch das Zentrale Hochland!

Highlights

  • Wanderung zum Little Adams Peak
  • Spaziergang durch Ella 
  • Wanderung zur Nine Arches Bridge
  • Dowa Rajamaha Viharaya

Das malerische Bergdorf Ella liegt auf einer Höhe von 1.000 m. In der Umgebung des Dorfes finden sich reizvolle Wanderziele. Ella Rock ist ein bekannter Felsen hoch über Ella, ungefähr zwei Stunden Wanderung von der Stadt entfernt. Der Felsen bietet einen atemberaubenden Blick über das Hügelland und die darunter liegenden Ebenen.

Die Nine Arches Bridge ist ein Meisterwerk des Eisenbahnbaus aus der Kolonialzeit und eines der berühmtesten Fotomotive in Sri Lanka.

Der Little Adam’s Peak ragt aus den Teeplantagen heraus und bietet ebenfalls eine exzellente Panoramaaussicht über die Berglandschaft. 

Das kleine, ursprüngliche Dorf Dowa in der Nähe von Ella beherbergt einen landschaftlich reizvoll an einem kleinen Bach gelegenen Heiligen Tempel. Ein malerischer Waldweg führt zu dem stillen Refugium mit dem 12 Meter hohen Relief Buddhas und den Fresken in der Steinhöhle.

Übernachtung und Frühstück in Ella

Tag 10: 10/03/2024 Ella – Buduruwagala - Tissamaharama

Audienz beim König des Dschungels – Zu Besuch bei wilden Tieren und antiken Riesen!

Highlights

  • Ravana Wasserfälle 
  • Ella Gap Valley
  • Buduruwagala Raja Maha Viharaya & Stausee
  • Jeep-Safari im Yala National Park

Heute verlassen Sie das Bergland über die kurvige Panoramastraße durch das Ella Gap Valley Richtung Süden. Sie erreichen die Ravana Ella Falls, wo Sie eine erfrischende Pause einlegen können. Die Wasserfälle wurden nach dem legendären König Ravana benannt, auf dessen Spuren Sie bereits in Sigiriya gewandelt sind. Der Sage nach soll Ravana eine Prinzessin entführt und in den Höhlen hinter diesem Wasserfall versteckt haben.

Der Buduruwagala Raja Maha Viharaya Höhlentempel ist ein typisches Beispiel für die vielen verborgenen Schätze in Sri Lanka. Die sieben in den Felsen gemeißelten Buddha Statuen auf dem Gelände des Tempels sind etwa 1.000 Jahre alt und gelten als beeindruckendes Beispiel für die große Kunst der Steinmetze im antiken Sri Lanka. Die Skulpturen waren einst bunt bemalt, wie Farbreste beweisen.

Auf dem Weg zum Tempel legen Sie einen Stopp am idyllischen Buduruwagala-Stausee ein und genießen das Gewimmel der Wasservögel und die Schönheit der Umgebung.

Am Nachmittag startet Ihre Jeep-Safari durch den Yala National Park. Dies ist ein absolutes Highlight auf Ihrer Reise. Mit etwas Glück sehen Sie drei der „Big Five“ Sri Lankas in Rufweite: Elefant, Leopard und Lippenbär. Neben diesen leben aber noch 30 weitere Säugetierarten und 130 Vogelarten in dem weitläufigen, von savannenartigen Ebenen und Monsunwäldern geprägten Nationalpark, darunter Krokodile.

Übernachtung und Frühstück in Tissamaharama

Tag 11: 11/03/2024 Tissamaharama – Madunagala – Udawalawe - Singharaja

Regenschirmfelsen & Rüsseltiere – Mittagessen bei den Jumbos und eine abenteuerliche Kletterpartie!

Highlights

  • Besuch im Elephant Transit Home
  • Madunagala Hermitage

Heute fahren Sie in den letzten Tieflandregenwald Sri Lankas. Die Fahrt führt durch abgelegene Gegenden, in denen Sie einen guten Einblick in das Alltagstreiben der einheimischen Bevölkerung bekommen. 

Die aus der Anuradhapura-Epoche stammende Madunagala Hermitage ist ein verstecktes Juwel und ein Geheimtipp für Reisende. Sie wurde von Sri Gnananandabhimana Mahanayake Mahimi gegründet, der sich als Einsiedler hierher zurückzog.  Der Legende nach hat er seine erste Predigt vor Wildschweinen gehalten, weshalb sich auf dem Gelände eine Statue des Mönchs, umgeben von Schweinen, befindet. 

Noch heute leben hier Mönche. Bei der angeschlossenen Kudalena Höhle handelt sich um die einzige Höhle Sri Lankas mit 2 Etagen. Auf dem Plateau befindet sich ein natürlicher Pool, der ausschließlich von kecken Affen bevölkert wird. Der Felsen hat die Form eines Regenschirmes. Wer die Kletterpartie bis hier oben schafft, ist der Welt entflohen.

In der Nähe des Tempels befinden sich die bei Touristen weitgehend unbekannten, dafür bei den Einheimischen aber umso beliebteren heißen Quellen Madunagala Hot Springs, denen eine reinigende und heilende Wirkung nachgesagt wird. 

Mittags besuchen Sie das Elephant Transit Home in Udawalawa. Dieses erreichen Sie pünktlich zur Fütterungszeit der Dickhäuter. Die Tiere werden in diesem Schutzprojekt behutsam auf ihre Auswilderung vorbereitet.

Übernachtung und Frühstück in Singharaja

Tag 12: 12/03/2024 Singharaja

Flora & Fauna – Entdecken Sie eine Welt voller Wunder!

Highlight

  • Geführte Wanderung durch den Singharaja Forest Reserve (UNESCO Weltnaturerbe)

Der Singharaja Regenwald ist eine Welt voller Wunder! Das mehr als 10.000 Hektar umfassende Waldschutzgebiet, das zum UNESCO-Welterbe zählt, ist der letzte tropische Tieflandregenwald der Insel. Die Gegend ist ein einzigartiges Refugium für Flora und Fauna. Viele dieser Pflanzen und Tiere gibt es nur auf Sri Lanka und mit etwas Glück werden Sie vielen von ihnen auf Ihrer Wanderung begegnen.

Wegen seiner Artenvielfalt und der unzähligen farbenfrohen Pflanzen, Vögel und Insekten, wird Singharaja zu den wichtigsten Hotspots an Biodiversität in der Welt gezählt. 

Der Wald ist voller Leben und das Spiel von Licht und Schatten durch die uralten, hohen Bäume ist fantastisch.

Übernachtung und Frühstück in Singharaja

Tag 13: 13/03/2024 Singharaja – Galle

Kolonialbauten & Kokospalmen – Erleben Sie die historische Hafenstadt Galle!

Highlights

  • Galle Fort & Altstadt von Galle (UNESCO Welterbe)

Nach einer etwa einstündigen Fahrt durch den Dschungel erreichen Sie die Küstenstraße direkt am Indischen Ozean. Der Blick auf das türkisblaue Meer mit den goldgelben Stränden und den Kokoshainen ist atemberaubend. Ein Badestopp an einem der zahlreichen Traumstrände ist ein Muss! 

Sie besuchen die alte Hafenstadt Galle mit ihrem kolonialen Flair. Vor der Ankunft der Portugiesen im 16. Jahrhundert war Galle der Haupthafen der Insel und hat im 18. Jahrhundert während der niederländischen Kolonialzeit den Höhepunkt seiner Entwicklung erreicht. Prächtige Gebäude und die Festungsanlage um die Altstadt zeugen von der bewegten Geschichte der historischen Hafenstadt. 

Schlendern Sie über die Mauern der gut erhaltenen Festung und durch die Altstadt mit ihren schönen Geschäften und Cafés. Auf der Promenade vor dem Leuchtturm sorgen Schlangenbeschwörer und Klippenspringer für leichten Nervenkitzel!

Übernachtung und Frühstück in Galle

Tag 14: 14/03/2024 Galle – Mirissa

Schildkröten retten & Wale bewundern – Ein Tag am und im Indischen Ozean!

Highlights

  • Offshore-Safari zur Walbeobachtung
  • Schildkröten Schutzstation

Heute brechen Sie bereits am frühen Morgen zu einer Walbeobachtungstour auf. Das Meer vor Mirissa zählt zu den bevorzugten Aufenthaltsorten von Blau- und Pottwalen. In ihrem Umfeld tummeln sich auch immer Delfine. Damit machen Sie Sri Lankas „Big Five“ vollständig.

Am frühen Nachmittag besuchen Sie eine Schildkröten Schutzstation. Um den illegalen Verkauf der am Strand abgelegten Eier zu verhindern, sammeln die Mitarbeiter die Eier direkt nach der Ablage ein und lassen die Tiere einige Tage nach dem Schlüpfen frei. Sie erhalten einen Einblick in die Arbeit der Tierschützer und können die Tiere hautnah erleben. 

In der geschützten Bucht von Mirissa finden Sonnenhungrige einen langen, weißen Sandstrand mit Palmensaum und hervorragende Bedingungen zum Surfen und Baden. Kleine Strandbars laden zum entspannten Sundowner ein und in den Restaurants wird frisches Seafood mit Blick auf die berühmten Stelzenfischer angeboten. Mirissa ist auch Ausgangspunkt für die Offshore-Safaris zur Walbeobachtung.

Übernachtung und Frühstück in Mirissa

Tag 15 - 19: 15/03/ - 19/03/2024 Mirissa

Wir wünschen gute Erholung!

Highlights

  • Entspannen – Baden – Faulenzen – Hängematte – Wellness – Sonnenbaden – Sport – Wassersport 

Besucher finden in Mirissa viel Abwechslung vom Strandleben: Surfen, Schnorcheln, Ayurveda, Yoga & Massagen, hervorragendes Seafood und entspannte Sundowner vor Traumkulisse.

Übernachtung und Frühstück in Mirissa

Tag 20: 20/03/2024 Mirissa - Airport
  • Transfer zum Flughafen

Nun heißt es Abschied nehmen! Sie verlassen unsere schöne Insel hoffentlich gut erholt und mit vielen schönen Erinnerungen! Kommen Sie gut nach Hause! 

Ayubowan!

Leistungen

Eintrittsgelder gemäß Reiseplan
Transfer zum Airport/Verlängerungshotel

Transfers und Rundreise im klimatisierten Fahrzeug mit deutschsprachigem Privatfahrer

Unterkunft im Doppelzimmer mit Frühstück

Angela Kolbert

Eintrittsgelder gemäß Reiseplan

14 Tage Transport im klimatisierten Limousine mit Privatfahrer

15 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück

4 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Halbpension

Transfer vom/zum Flughafen/Hotel

 

20 Tage

2200 Euro p.P