Einführung 

Sri Lanka erleben abseits der Touristenpfade: die Vielfalt der Tropeninsel auf unbekannten Routen abseits der bekannten Sehenswürdigkeiten kennenlernen. 5 Tage Sri Lanka für Durchreisende mit 14 Ausflügen, 3 UNESCO-Stätten, Kochkurs, Zugfahrt, Unterkunft & Privatfahrer!

Sri Lanka bietet so viel mehr als die bekannten Weltkulturerbestätten und Nationalparks. Erobern Sie die verborgene Welt Sri Lankas: Erkunden Sie das tropische Landesinnere mit seinen dichten Wäldern, exotischen Tieren, einsamen Tempeln und versteckten Wasserfällen. Entdecken Sie Orte von magischer Schönheit, die sonst nur von Einheimischen besucht werden und lernen Sie die versteckten Schauplätze unserer sagenhaften Legenden und Geschichte(n) kennen.

Besuchen Sie spektakuläre Tempelruinen, kommen Sie wilden Tieren ganz nah und lernen Sie scharf kochen!

Warum dieses Reisepaket ?

N

5 Tage Sri Lanka Individual-Rundreise & Strandvergnügen:

N

Besuch der wichtigsten Sehenswürdigkeiten und unentdeckter Locations

N

2 Tage Badeaufenthalt an der tropischen Westküste

N

Fahrt im klimatisierten Fahrzeug mit lizensiertem Privatfahrer

N

Hochwertige & qualitätsgeprüfte Unterkünfte mit Frühstück

Reiseverlauf: 8 Tage Rundreise  

F

Startet in:

Koggala

Nationalpark - Safari: 0

(Toyota High Luxury Jeep)

Endet:

Flughafen/Hotel

Ausflüge: 18

(3 UNESCO Welterbestätten)

Dauer: 8 Tage

(mit Frühstück)

Besuchte Orte: 5

(7 Übernachtungen)

Tag 1: 03/22/2023 Kogalla – Buduruwagala - Ella

Auf zu Land & Leuten!

Highlights

  • Buduruwagala Raja Maha Viharaya
  • Teeplantagen und Teepflücken
  • Besichtigung einer Teefabrik 
  • Spaziergang durch Ella 

Tauchen Sie tief ein in das kulturelle Leben in Sri Lanka. Sie starten an einem Ort, der hauptsächlich von Einheimischen besucht wird: Der Buduruwagala Raja Maha Viharaya Höhlentempel ist ein typisches Beispiel für die vielen verborgenen Schätze in Sri Lanka. 

Die sieben in den Felsen gemeißelten Buddhastatuen auf dem Gelände des Tempels sind etwa 1.000 Jahre alt und gelten als beeindruckendes Beispiel für die große Kunst der Steinmetze im antiken Sri Lanka. 

Am rechten Fuß der höchsten Statue befindet sich ein Loch, das in der Form der Flamme einer Öllampe geschnitzt ist. Man sagt, dass dieses Loch immer von einer Flüssigkeit benetzt ist, die nach Senföl riecht, und dass es keine erklärbare Ursache für dieses Phänomen gibt. Mit dem geheimnisvollen Öl aus diesem Loch haben die Gläubigen ihre Stirn gesalbt, bevor sie sich den Nachbarfiguren Tara Devi und Vajrapani präsentierten, um Heilung für ihre Leiden zu erbitten. Können Sie den Geruch erkennen?

Anschließend erwartet Sie eine spektakuläre Fahrt in das Zentrale Hochland Sri Lankas. Vorbei an sanften Hügeln, Reisfeldern, Palmen-, Bambus- und Eukalyptuswäldern, genießen Sie eine unvergessliche, sattgrüne Kulisse. 

Besuchen Sie eine der traditionellen Teefabriken und erfahren Sie dort alles über den Anbau und die Verarbeitung der Teepflanze. Auf den Teeplantagen und in den Teefabriken können Sie den vollständigen Prozess der Teeproduktion verfolgen, der dort heute noch so andächtig und qualitätsbewusst wie vor 100 Jahren abläuft, von der Pflanzung über die Ernte und Verarbeitung bis hin zur Verkostung. 

Auch haben Sie die Gelegenheit, selbst Tee zu pflücken und diese harte Arbeit kennenzulernen. Am Ende genießen Sie „Afternoon Tea“ im Stil der britischen Kolonialzeit. 

Das malerische Bergdorf Ella liegt auf einer Höhe von 1.000 m inmitten von Schluchten, Dschungelwäldern, Wasserfällen und Höhlen. Unternehmen Sie noch einen kurzen abendlichen Spaziergang durch den Ort.

Übernachtung und Frühstück in Ella

Tag 2: 03/23/2023 Ella - Kandy

Landschaftskino auf Liptons Spuren – Mit dem Retro-Zug in die bezaubernde Bergwelt!

Highlights

  • Wanderung zum Little Adams Peak
  • Wanderung zur Nine Arches Bridge
  • Dowa Rajamaha Viharaya
  • Zugfahrt von Ella nach Nanu Oya 
  • Fahrt nach Kandy

In Ella locken reizvolle Ziele für kurze Wanderungen durch die schöne Natur. Sie haben die Wahl:

Ella Rock ist ein bekannter Felsen hoch über Ella, ungefähr zwei Stunden Wanderung von der Stadt entfernt. Der Felsen bietet einen atemberaubenden Blick über das Hügelland und die darunter liegenden Ebenen.

Die Nine Arches Bridge ist ein Meisterwerk des Eisenbahnbaus aus der Kolonialzeit und eines der berühmtesten Fotomotive in Sri Lanka.

Der Little Adam’s Peak ragt aus den Teeplantagen heraus und bietet ebenfalls eine exzellente Panoramaaussicht über die Berglandschaft. 

Das kleine, ursprüngliche Dorf Dowa in der Nähe von Ella beherbergt einen landschaftlich reizvoll an einem kleinen Bach gelegenen Heiligen Tempel. Ein malerischer Waldweg führt zu dem stillen Refugium mit dem 12 Meter hohen Relief Buddhas und den Fresken in der Steinhöhle.

Am Nachmittag gehen Sie auf Zeitreise im Retro-Zug: Vorbei an Wasserfällen und nostalgischen Bahnhöfen windet sich der Zug durch die bezaubernde Bergwelt. Genießen Sie das Panorama und erleben Sie das Treiben der einheimischen Fahrgäste. Am Wegesrand bieten fliegende Händler köstliche Snacks an.

In Nanu Oya verlassen Sie den Zug und fahren mit dem Auto in die Kulturstadt Kandy. Hier erleben Sie die tiefe Spiritualität der Menschen in Sri Lanka. Schlendern Sie durch die abendliche Altstadt und über den zentralen Markt. 

Übernachtung und Frühstück in Kandy

Tag 3: 03/24/2023 Kandy - Habarana

Tabak & Tempelhöhlen – Eine Reise ins Kulturelle Dreieck!

Highlights

  • Zahntempel in Kandy (UNESCO Welterbe)
  • Gewürzgarten in Matale
  • Sri Muthumariamman Kovil
  • Höhlentempel in Dambulla (UNESCO Welterbe)

Der Zahntempel in Kandy ist die heiligste Stätte für Buddhisten in Sri Lanka und zugleich der schönste buddhistische Tempel im Land. Im Haupttempel wird ein Eckzahn Buddhas als Reliquie verwahrt. Der Überlieferung nach hat der Besitzer der Reliquie das Recht, über Sri Lanka zu herrschen. 

Drei Mal am Tag wird der Raum mit dem Schrein, in dem der Zahn verwahrt wird, in einer Puja-Zeremonie für die Pilger und die Besucher geöffnet. In der Morgenzeremonie können Sie, wie die Pilger Blüten ablegen und eine Öllampe entzünden.

Entlang der „Spice Road“ zwischen Dambulla und Kandy liegen die traditionellen Gewürz- und Kräutergärten. Hier sehen, riechen und fühlen Besucher, wie Pfeffer, Zimt und Vanille oder Kakaobohnen wachsen, und wie diese in Speisen oder Medizin verwendet werden.

In Matale befindet sich der aufsehenerregende Sri Muthumariamman Kovil, ein 300 Jahre alter, bunter Hindutempel. An dessen Rückseite können Sie einen Blick in das Klassenzimmer einer Grundschule riskieren.

Am Abend besuchen Sie einen Riesen! Der Felsentempel von Dambulla ist berühmt für seine 5 Höhlen, in denen sich 153 aus dem Felsen gemeißelte Buddha-Statuen und gut erhaltene Malereien befinden, die das Leben Buddhas nachzeichnen. Es heißt, das Wasser an der Decke der Haupthöhle fließe nach oben!

Der Tempel ist eines der ältesten Klöster der Welt. Mittelpunkt ist der riesige, ruhende Buddha in der ersten Tempelhöhle.

Übernachtung und Frühstück in Habarana

Tag 4: 03/25/2023 Habarana

Wolkenmädchen & Wildkräuter – Besuch bei antiken It-Girls und ein Abend am Herd!

Highlights 

  • Sigiriya Rock Fortress (UNESCO Welterbe)
  • Village Tour mit Ochsenkarren, Katamaran & Tuk Tuk
  • Kochkurs „Rice & Curry“

Am Vormittag geht es hoch hinaus: erklimmen Sie den 200 Meter hohen Felsen „Sigiriya Rock“. 1860 Stufen führen hinauf zu den Ruinen des 1.500 Jahre alten, sagenumwobenen Königspalastes auf dem Löwenfelsen. So manche Wendeltreppe ist ein echter Nervenkitzel! Nach der Hälfte des Aufstiegs erreichen Sie die Wolkenmädchen: etwa 20 beeindruckend gut erhaltene Fresken als Zeugen antiker singhalesischer Kunst. Oben angekommen, werden Sie für den beschwerlichen Aufstieg mit einem fantastischen Ausblick über die weitläufigen Gartenanlagen und den Dschungel Sri Lankas belohnt.

Die Geschichte dieses Ortes reicht bis 7.000 Jahre zurück, als König Ravana diesen erstaunlichen Komplex begründet hat. Der ursprüngliche Palast, vermuten Forscher, liegt unentdeckt im Inneren des Felsens. Angeblich sieht man von Zeit zu Zeit sonst fest verschlossene Felsspalten offen stehen…. Können Sie sie sehen?

Wer sich den Aufstieg auf den Felsen nicht zutraut, der kann durch die umliegenden Garten- und Bewässerungsanlagen des Palastes spazieren oder die kecken Affen beobachten, die sich am Fuße des Felsens tummeln und für gute Unterhaltung sorgen. Bei Regen funktionieren sogar die antiken Springbrunnen!

Ganz authentisch im Ochsenkarren geht es in ein traditionelles Bauerndorf. Die Bauern führen Sie durch den Gemüsegarten und über die Felder, zeigen ihre tägliche Handwerksarbeit und schildern ihre Probleme mit wilden Elefanten und den Folgen des Klimawandels. 

Die Dorffrauen bereiten eine traditionelle Mittagsmahlzeit zu, die Sie in der Hütte der Landarbeiter einnehmen. Besucher dürfen im Baumhaus essen, welches nachts zum Erspähen von räuberischen Elefanten genutzt wird! Hier dürfen Sie mit den Händen essen!

Abends greifen Sie zum Kochlöffel, um scharf zu kochen! Unter Anleitung einer singhalesischen Hausfrau bereiten Sie ein traditionelles „Rice & Curry“ zu. Anschließend wird gegessen!

Übernachtung und Frühstück in Habarana

Tag 5: 03/26/2023 Habarana – Arankele – Kitulgala

Highlights

  • Arankele Forest Monastery
  • Picknick an den Aberdeen Falls

Entdecken Sie einen der geheimnisvollsten Orte Sri Lankas und eine seltene Oase der Stille, in die sich kaum ein Besucher verirrt. Das Waldkloster Arankele war ab dem 6. Jahrhundert eine Höhlen-Einsiedelei und das Zuhause einer Gruppe asketischer Mönche, die ein zurückgezogenes Leben im tiefen Dschungel geführt haben. Heute ist Arankele eine bedeutende archäologische Stätte. Das Meditationszentrum in dem kleinen Kloster im hinteren Teil der Anlage ist bis heute von buddhistischen Mönchen bewohnt. 

In der vom Dschungel eingeschlossenen Einsiedelei sind Reste von antiken Mönchszellen, einer Krankenstation und mehrerer Wasserbecken zu besichtigen, von denen man annimmt, dass sie einst die Gebäude gekühlt haben. Die Pfade, auf denen die Mönche einst in tiefer Meditation versunken gewandelt sind, laden zu Spaziergängen durch das verträumte Gelände ein.

Die Mönche, die hier wohnten, wurden Pansukulika genannt. Pansukulika bedeutet “Lumpen-Gewänder” und bezieht sich auf das Gelübde der Mönche, nur aus Lumpen gefertigte Gewänder zu tragen.

Im regenreichen Hochland findet man die schönsten Wasserfälle in Sri Lanka! Die 98 m hohen Aberdeen Falls gehören zu den malerischsten Wasserfällen, werden aber nur selten besucht. Der natürliche Pool am Fuß des mehrstufigen Wasserfalls ist von imposanten Felsen und versteckten Höhlen eingerahmt. Das klare Wasser lädt zu einem erfrischenden Bad ein und am Ufer lässt sich mit Blick auf das beeindruckende Naturschauspiel herrlich picknicken.

Übernachtung und Frühstück in Kitulgala

Tag 6 : 03/27/2023 Kitulgala – Pilikuttawa – Negombo

Highlights

  • Pilikuttuwa Raja Maha Viharaya

  • Fahrt in das Strandresort in Negombo

Pilikuttuwa Rajamaha Viharaya ist ein uraltes singhalesisches Waldkloster, das noch heute von zurückgezogen lebenden Mönchen bewohnt wird. Der verwunschene Ort wird selten von Touristen besucht und ist darum ein echter Insider-Tipp für authentische Begegnungen mit der singhalesischen Kultur. 

Die etwa 99 Klosterhöhlen verteilen sich über eine wildromantische Waldfläche von mehr als 80 Hektar. Mit etwas Glück führt ein Mönch persönlich durch die Höhlen und über das Gelände und zeigt Ihnen die vorzeitlichen Schriftzeichen, Wandmalereien und Höhlenwohnungen. Vom Plateau des Felsens haben Sie einen herrlichen Ausblick über die umliegenden Dschungelwälder.

Breite, lange Sandstrände, eine gute touristische Infrastruktur, ein großes Angebot an Wassersportmöglichkeiten und ein unverwechselbares, tropisches Flair machen Negombo zu einem attraktiven Ziel für einen Strandurlaub. 

Wir wünschen gute Erholung!

Übernachtung und Frühstück in Negombo

Tag 7 : 03/28/2023 Negombo

Highlights 

  • Entspannen – Baden – Faulenzen – Hängematte – Wellness – Sonnenbaden – Sport – Wassersport 

Negombo ist der ursprünglich älteste Fischerort in Sri Lanka. Das Leben in der Stadt wird auch heute noch vom Fischfang geprägt. Die geschäftige kleine Hafenstadt mit ihrer kolonialen Festung und den bunten Auslegerbooten im Hafen war einst das Zentrum des Zimthandels. 

Das Stadtbild erinnert noch an die niederländische und portugiesische Herrschaft. Sehr sehenswert ist der alte Stadtkern mit den engen Gassen, alten Kirchen und Tempeln und einem bunten Obst- und Gemüsemarkt. Ein Abstecher lohnt sich auch zum Fischmarkt am Strand, der jeden Tag am frühen Morgen öffnet. Erkunden Sie die Stadt auf unterhaltsame Art im luftigen Tuk Tuk.

Übernachtung und Frühstück in Negombo

Tag 8: 03/29/2023 Negombo - Airport

Highlights 

  • Transfer zum Flughafen

Nun heißt es Abschied nehmen! Sie verlassen unsere schöne Insel hoffentlich gut erholt und mit vielen schönen Erinnerungen! Kommen Sie gut nach Hause! 

Ayubowan!

Leistungen 

Eintrittsgelder gemäß Reiseplan

Transfer zum Airport/Verlängerungshotel

Transfers und Rundreise im klimatisierten Fahrzeug mit englisch sprachigem Privatfahrer

Unterkunft im Doppelzimmer mit Frühstück

Mechthild Zarth

Eintrittsgelder gemäß Reiseplan

8 Tage Transport im klimatisierten Limousine mit Privatfahrer

7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück

Transfer vom/zum Flughafen/Hotel

 

8 Tage

1300 Euro