Home Blog

Religion & Feiertage in Sri Lanka

0

   

Welche Religionen sind in Sri Lanka vertreten?

  • Angehörige aller Weltreligionen leben in Sri Lanka. Den größten Anteil bilden die Buddhisten mit etwa 70 %. Knapp 13 % sind Hindus und etwa 9 % Muslime. Katholische Christen stellen einen Anteil von 7 % an der Bevölkerung.

Welche Feiertage gibt es in Sri Lanka?

  • Alle zusammen begehen wir um die 180 Feiertage im Jahr. Da bleibt nicht viel Zeit zum Arbeiten! Dafür viele Gelegenheiten für unsere Besucher, an unserem religiösen Leben teilzunehmen.
  • Der Feiertagskalender in Sri Lanka ist eng an den Mondkalender gekoppelt. Darum ändern sich die Daten einiger Feste jährlich.
  • Jeden Monat ist der Vollmondtag ein Feiertag. An Poya-Tagen wird gefastet und der Ausschank von Alkohol ist verboten. Öffentliche Institutionen und einige Läden sind geschlossen. Überall im Land finden Tempelfeste statt, bei denen Besucher willkommen sind.
  • Unsere Feste und Feiertage sind leuchtende Spektakel mit Tanz, Musik und einem Rausch an Farben und Gerüchen auf offener Straße. Die Straßen, Häuser und Tempel werden mit Lampions und Öllampen beleuchtet. Tänzer und Elefanten sind prachtvoll geschmückt. Der Rhythmus der Trommeln und die Kraft der Tänze erzeugen eine faszinierende Energie. Hier eine Auswahl:
  • Januar:
    • Duruthu Poya wird zu Ehren des ersten Besuchs Buddhas in Sri Lanka gefeiert.
    • Thai Pongal zur Feier der Reisernte dauert 4 Tage und ist ein klassisches Familienfest mit alten Bräuchen: Das Haus wird aufgeräumt und geputzt, und es gibt Milchreis zu essen: Pongal.
  • Februar
    • Navam Perahara: Große Parade während des Vollmondes im Februar. Startet im Gangaramaya Tempel in Colombo.
  • April/Mai:
    • Avurudu: Das Singhalesische und Tamilische Neujahr mit vielen Ritualen dauert fast 2 Wochen und hat in etwa die Bedeutung wie für die Christen das Weihnachtsfest. Die Familie kommt zusammen, es gibt besonderes Essen und bestimmte Spiele werden gespielt.
  • Mai:
    • Vesak Poya: an diesem für Buddhisten wichtigsten Fest werden Geburt, Erleuchtung und Todestag Buddhas gefeiert. Es gibt imposante Lichtinstallationen in den Straßen und die Häuser werden mit Lampen und Lampions aus Papier geschmückt.
  • Juni
    • Poson Poya: weiß gekleidete Pilger erinnern in Mihintale daran, wie der Buddhismus nach Sri Lanka gekommen ist. Es gibt beeindruckende Tempelfeste, vor allem in Anuradhapura.
  • Juli/August
    • Kandy Perahera: die heiligste Reliquie Sri Lankas wird auf dem Rücken eines Elefanten durch die Straßen von Kandy getragen. Begleitet wird der Umzug von bis zu 300 Elefanten durch eine farbenprächtige Prozession.
  • Juli
    • Kataragama: Ruhunu Perahara vereint Hindus, Buddhisten und Muslime. Ein Spektakel wie aus dem Bilderbuch mit Tänzern in Trance, Mönchen, die über glühende Kohlen laufen und Sadhus, die sich zu Ehren des Sieges des Kriegsgottes Skanda über die Dämonen Speere durch Zunge und Wangen stechen.
  • August
    • Nallur Festival: dieses wichtige Hindufest findet an insgesamt 25 aufeinanderfolgenden Tagen mit Schwerpunkt im Nallur Kandaswamy Kovil in Jaffna statt. Höhepunkt ist ein großer, bunter Umzug.
  • Oktober:
    • Deepavali: das hinduistische Lichterfest zelebriert den Sieg des Lebens über den Tod. Prachtvolle Prozessionen mit Tänzern, Trommlern und Elefanten ziehen durch die Straßen und versprühen die pure Lebensfreude. Überall in den Straßen und Tempeln werden Öllampen entzündet.
  • Dezember
    • Natürlich lieben und feiern wir auch Weihnachten!

Wir achten darauf, Ihre Sri Lanka Rundreise kurzfristig so zu planen, dass Ihnen die Teilnahme an diesen Festen oder an kleineren Tempelfesten möglich ist.

Essen & Trinken in Sri Lanka

0

Was isst man in Sri Lanka?                                                                                                                           

  • Nicht umsonst hat Sri Lanka den Beinamen „Gewürzinsel“. Die ehemaligen Kolonialmächte Portugal, Niederlande und Großbritannien haben auch auf dem Speisezettel ihre Spuren hinterlassen. Dabei herausgekommen ist eine vielseitige und schmackhafte Küche auf der Grundlage unserer heimischen Gewürze.
  • Das Grundnahrungsmittel ist Reis. Dazu essen wir verschiedene Gerichte mit viel Gemüse, Früchten, Fisch und Meeresfrüchten. Vorsicht: wir essen gern sehr scharf!
  • Bei einem traditionellen Rice & Curry kommen zum Reis mehrere Tonschalen oder Bananenblätter mit leckeren verschiedenen Currys auf den Tisch. Die Zutaten werden in Kokosmilch gekocht. Dazu gibt es scharfe Sambol-Paste.
  • Sri Lanka ist ein Paradies für Vegetarier: exotische Früchte- und Gemüsesorten werden frisch gegessen oder zu leckeren Gerichten verarbeitet. Eine besondere Spezialität ist Jackfrucht. Diese nahrhafte Frucht hat die Einwohner Sri Lankas schon durch so manche Hungersnot gebracht.
  • Interessant sind auch Hoppers, Pfannkuchen aus Reismehl und Kokosmilch, die zu einer bowl gebacken werden und in deren Mitte ein Spiegelei gegart wird. Dazu gibt es scharfe Chutneys. Eine Variante aus dem gleichen Teig sind String-Hoppers, die – zu einem Nest geformt – mit scharfem Linsen-Curry serviert werden. Sieht toll aus und schmeckt köstlich!
  • Kottu-Stände erkennen Sie am charakteristischen Geräusch der beiden Hackmesser, mit dem der Roti und das Gemüse zu einem leckeren Snack gehackt werden. Auch feurig scharf.
  • Zum Frühstück kommen gefülltes Roti-Fladenbrot oder Kiri-Bat auf den Tisch: Milchreis mal nicht süß, sondern würzig, mit einer scharfen Paste. Er wird in Stücken serviert. Dazu trinken wir gern einen Saft aus frisch gepressten Früchten.
  • Unbedingt als Dessert probieren: Curd, fester Joghurt aus Büffelmilch mit Honig von der Kithul-Palme, und Wattalappam, ein schwerer Pudding aus Kokosmilch, Palmzucker und Kardamon!

Darf ich in Sri Lanka eigentlich mit den Fingern essen?

  • Ja! Bei uns dürfen Sie ungeniert mit der rechten Hand essen. Die Linke bleibt bitte unter dem Tisch. Einfach das Essen mit den Fingerspitzen zu kleinen Kugeln formen und in den Mund stecken. Zum Reinigen der Hände steht eine Wasserschale auf dem Tisch. Keine Scham! Wir machen es alle so, sogar die feinen Leute. Wenn es nicht klappt, lassen Sie sich Besteck geben.

Was trinkt man in Sri Lanka?

  • Zum Trinken empfehlen wir Tee, Obstsäfte oder Wasser, aber niemals aus der Leitung, sondern immer nur aus gekauften Flaschen. Probieren Sie unseren einheimischen Tee und besuchen Sie eine Teefabrik. Bei uns wächst der beste Tee der Welt!
  • Eine spektakuläre Spezialität ist Thambili. Man trinkt das Wasser der „King Coconut“ mit dem Strohhalm direkt aus der frisch geöffneten Frucht.
  • Alkoholausschank ist in Sri Lanka streng reglementiert. Alkoholische Getränke wie Bier oder Arrak gibt es nur in lizensierten Geschäften oder in Hotels mit Ausschank-Lizenz. An Poya und anderen religiösen Feiertagen ist der Ausschank von Alkohol generell verboten.

Darf man das? Dos & Don`ts in Sri Lanka

0

Die Herzen im Sturm erobern

  • Wir begrüßen uns mit einem freundlichen Lächeln, gefalteten Händen vor dem Gesicht und der Begrüßung „Ayubowan“. Das bedeutet „Ich wünsche Dir ein langes und glückliches Leben“ und damit haben Sie das Herz Ihres Gegenübers bereits im Sturm erobert.
  • Das wissen Sie sicher schon: Kopfschütteln bedeutet „Ja“. Sie müssen sich also nicht nur beim Straßenverkehr umstellen, sondern auch bei der Kommunikation.

Andere Länder – andere Sitten

  • Respekt vor unseren Mitmenschen bestimmt unsere öffentlichen Umgangsformen und unsere Gewohnheiten. Niemals würden wir unser Gegenüber öffentlich beleidigen, herabwürdigen oder in Frage stellen. Gefühle gehören bei uns nach Hause. Und wir sagen nicht gern „nein“. Um das zu vermeiden, reden wir uns eher raus.
  • Unsere Gesellschaft ist sehr konservativ. Für uns ist es wichtig, andere nicht zu brüskieren. Dafür stellen wir unsere eigenen Interessen und Bedürfnisse zurück. Viele unserer Landsleute sind es nicht gewohnt, mit der in Ihren Ländern gepflegten Offenheit und Freizügigkeit umzugehen. Nehmen Sie darauf Rücksicht.
  • Es beschämt uns, wenn Sie als Paar öffentlich Zärtlichkeiten oder Körperkontakt austauschen. Verschieben Sie das besser auf später, wenn Sie wieder unter sich sind.
  • Männer, die untereinander Händchen halten, sind wiederum keine Seltenheit. Das gilt bei uns als unverdächtige, freundschaftliche Geste. Homosexualität hingegen ist offiziell verboten. Homosexuelle Paare sind jedoch willkommen, wenn sie ihre Sexualität nicht öffentlich ausleben.

Was soll ich anziehen?

  • In Sri Lanka legen wir viel Wert auf ein gepflegtes Äußeres und dezente Kleidung. Auch das gehört für uns zum Respekt gegenüber unseren Mitmenschen. Wir sind liberal gegenüber sommerlich-leichter Kleidung, aber knappe und körperbetonte Kleidung wird nicht gern gesehen. Wenn Knie und Schultern bedeckt sind, haben Sie alles richtig gemacht.
  • In Badekleidung auf die Straße oder ins Restaurant? Geht gar nicht!

Versuchen Sie es doch auch mal mit einem Sari oder Sarong. Man ist herrlich leicht gekleidet und trotzdem elegant angezogen!

  • Wir tolerieren es, wenn Sie sich am Pool oder am Hotelstrand in Badebekleidung bewegen. Sonnenbaden mit freiem Oberkörper oder Nacktbaden ist jedoch in Sri Lanka verboten. Beim Baden in knapper Bekleidung an einsamen Stränden ist Ihnen die unliebsame Aufmerksamkeit der Fischer sicher!

Zu Besuch bei Einheimischen

  • Sollten Sie eine Einladung in das Zuhause einheimischer Gastgeber haben, ziehen Sie vor dem Betreten des Hauses die Schuhe aus. Setzen Sie sich so hin, dass Ihre nackten Füße nicht auf Ihr Gegenüber zeigen. Das empfinden wir als Beleidigung, übrigens auch in einem Tempel.
  • Angeregte Tischgespräche beim gemeinsamen Essen dürfen Sie nicht erwarten. Sie werden allein essen. Auch damit zollen wir Ihnen Respekt: Gäste essen zuerst. Angeregte Unterhaltungen finden nach dem Essen statt! Aber bitte nicht über Politik, den Bürgerkrieg oder Sexualität. Das ist ebenfalls ein no go.
  • Nach all den Verboten eine gute Nachricht: Sie dürfen mit den Fingern essen. In Ihrem Heimatland hat man es Ihnen frühzeitig abgewöhnt, bei uns ist es erlaubt! Und es schmeckt auch besser! Kleine Einschränkung: gegessen wird nur mit der rechten Hand. Die Linke gilt als unrein. Wenn Sie es gar nicht übers Herz bringen, bekommen Sie Besteck.

Unterwegs in Sri Lanka

  • Sie werden während Ihrer Rundreise durch Sri Lanka vielen aufgeschlossenen, freundlich lächelnden Menschen begegnen. Aber auch Armut, Menschen, die von geringen Tagelöhnen überleben müssen und solche, die hoffen, dass sie Ihnen möglichst viel Geld für eine minderwertige Leistung abnehmen können, werden Ihnen begegnen.
  • In Sri Lanka gibt es keine umfassende staatliche Unterstützung für Menschen, die in Not sind. Die Familie muss dann oft einspringen oder die Menschen gehen Betteln. Wenn Sie notleidenden Menschen in Sri Lanka helfen wollen, entscheiden Sie, ob Sie einzelnen Bettlern ein paar Rupien geben oder ob Sie eine größere Summe an eine Hilfsorganisation spenden. Unangenehme Situationen mit bettelnden Menschen kann Ihr Fahrer oder Guide für Sie klären.
  • Fühlen Sie sich auch nicht verpflichtet, zu hohe Preise für einfache Dienstleistungen zu bezahlen. Wenn Sie ein schlechtes Bauchgefühl haben, weil Ihnen ein Preis zu hoch erscheint, oder weil Sie gar kein Interesse an dem Angebot haben, lehnen Sie das Angebot energisch ab.

Wichtig ist es, den Preis für ein Produkt oder eine Dienstleistung immer vorher verbindlich zu klären. Auch in solchen Situationen ist der Fahrer oder Guide behilflich.

  • Während Ihrer Sri Lanka Rundreise werden viele fleißige Hände mit vielen kleinen Handgriffen für Ihr Wohlergehen sorgen: Kellner, Zimmermädchen, Kofferträger, Tuk Tuk Fahrer oder Hobbyguides. Viele Menschen leben von diesen sehr einfachen Tätigkeiten und sind auf kleine Trinkgelder angewiesen, weil der reguläre Lohn nicht zum Leben reicht. Sollten Sie diese Dienstleistungen in Anspruch nehmen, hier eine kleine Richtschnur für die Höhe der Trinkgelder:
Kellner im Restaurant10 % der Rechnungssumme
Guides bei Sehenswürdigkeiten750 LKR
Zimmermädchen250 LKR pro Tag
Schuhbewacher im Tempel200 LKR
Liegenausgabe im Resort150 LKR
Gepäckträger150 LKR pro Gepäckstück
 200 LKR = 1 €
  • Führen Sie am besten immer etwas Bargeld in kleiner Stückelung mit sich, um jederzeit in der Lage sind, Dienstleistungen mit einem Trinkgeld zu honorieren.

Heilige Stätten und heilige Kühe

  • Religion spielt eine sehr wichtige Rolle in der Kultur und im öffentlichen Leben in Sri Lanka. Darum lauern auch hier viele Fallstricke. Man wird Ihnen als ausländischem Besucher zwar Vieles verzeihen, aber bei Religion hört die Toleranz der Buddhisten und Hinduisten auf. Und Sie selbst werden sich auch wohler fühlen, wenn Sie nicht unangenehm auffallen.
  • Ganz wichtig, wenn Sie unterwegs sind: Wir behandeln unsere Mönche mit dem größten Respekt und erwarten dies auch von unseren Besuchern. Es ist den Mönchen sogar vorbehalten, in öffentlichen Bussen auf den vorderen Plätzen zu sitzen. Und es ist verboten, Mönche zu berühren.
  • Bevor wir einen Tempel betreten, ziehen wir die Schuhe aus. Frauen und Männer halten aus Respekt Schultern und Knie bedeckt. Dafür reicht ein dünnes Umhängetuch. Kopfbedeckungen nehmen wir ebenfalls ab.

Achtung: „In den Tempel gehen“ bedeutet nicht unbedingt, ein Gebäude zu betreten. Es kann sich bei einem Tempel auch um ein Gelände unter freiem Himmel handeln, wie zum Beispiel in Polonnaruwa. Auch dann gelten diese Bekleidungsregeln für alle Besucher. An den nackten Füßen kann es dann sehr heiß werden. Nehmen Sie Socken mit! Das ist erlaubt.

  • Füße gelten bei uns als unrein, daher lassen wir unsere Fußsohlen niemals in Richtung einer Buddha-Darstellung zeigen.
  • Religiöse Motive auf der Haut oder auf der Kleidung, wie zum Beispiel Tattoos mit Abbildungen von Buddha, werden nicht geduldet, und haben sogar schon zur Verweigerung der Einreise für Touristen und zu Verhaftungen geführt. Die sollten also nie gezeigt werden, sondern immer gut bedeckt sein.
  • Beobachten Sie im Tempel einfach die Gläubigen und tun Sie das was die tun (und was nicht), dann machen Sie nichts falsch und kommen vielleicht sogar in den Genuss unerwarteter spiritueller Momente.

Fotografieren

  • Sri Lanka ist ein Paradies für Hobby-Fotografen: allein die Motive, die unsere wunderschöne Natur bietet, sind einmalig!
  • Aber es gibt auch Tücken: unsere Landsleute möchten gefragt werden, bevor sie fotografiert werden. Dafür setzen sie dann ihr allerschönstes Foto-Lächeln auf!

Einige von ihnen haben daraus allerdings ein Geschäftsmodell gemacht, und lächeln gegen Geld. Es ist Ihre Entscheidung, wieviel Ihnen ein Lächeln wert ist. Das schönste Lächeln kostet nichts.

  • Keinen Spaß verstehen wir, wenn Sie sich mit dem Rücken zu einer Buddha-Statue fotografieren lassen. Dies empfinden wir als respektlos und es kann sogar bestraft werden. Ihr Kopf sollte immer unterhalb dem des Lord Buddha bleiben.
  • Verzichten Sie auch auf Fotos von politischen Versammlungen, militärischen Einrichtungen und öffentlichen Gebäuden.

Selber fahren? Bloß nicht! Unterwegs in Sri Lanka

0

Unterwegs mit einem Reiseteam  

Was ist ein Reiseteam und wo liegt der Vorteil für meine Sri Lanka Rundreise?

  • Sie haben die Wahl: mieten Sie ein Fahrzeug mit einem Privatfahrer, der Sie sicher und entspannt von Ort zu Ort bringt, oder buchen Sie einen ausgebildeten Reiseführer dazu, der Sie als persönlicher Guide zu allen Ausflügen begleitet und Ihnen exklusiv alles Wissenswerte über Sri Lanka und die besuchten Sehenswürdigkeiten erzählt.
  • Privatfahrer und Reiseführer bilden Ihr qualifiziertes Reiseteam. Sie reisen mit einem kompetenten, zweiköpfigen Reiseteam und bereichern Ihre Reise um wertvolle Informationen, Hintergründe und Erlebnisse. Das ist in Sri Lanka kein Luxus.

Mietfahrzeuge

Was kostet es, in Sri Lanka ein Fahrzeug mit Privatfahrer zu mieten?

  • Mietfahrzeuge unterschiedlicher Größe und Klasse mieten Sie grundsätzlich mit Privatfahrer. Das Fahrzeug ist dessen Eigentum und darf ausschließlich von ihm gefahren werden.
  • Das Fahrzeug mit dem Fahrer steht Ihnen während der Mietzeit exklusiv rund um die Uhr zur Verfügung.
  • Die Fahrzeuge sind mit verstellbaren Sitzen, A/C, WiFi, Regenschirmen, Notfallkoffer und 0,5 l Wasserflaschen pro Tag und beförderter Person ausgestattet.
  • Die Mindestmietzeit beträgt 3 Tage.
  • Der Preis für das Fahrzeug beinhaltet sämtliche Betriebs- und Kraftstoffkosten und die Kosten für Kost & Logis für den Fahrer während der Mietzeit.
  • Sie haben die Wahl zwischen zwei Abrechnungsverfahren:
  • Bei einem Budget von 150 Freikilometern pro Tag werden zusätzlich gefahrene Kilometer dokumentiert und zu einem festgelegten Preis pro Kilometer zusätzlich berechnet.
    • Bei einem Tagespreis inklusive unbegrenzter Freikilometer sind sämtliche gefahrene Kilometer abgegolten. Der Tagespreis ist etwas höher, aber das zusätzliche Abrechnen entfällt.
  • Bei den Komplettpaketen sind die Kosten für den Transport im Reisepreis enthalten.

Sicherheit

Ist es sicher, in Sri Lanka ein Fahrzeug mit Fahrer zu mieten?

  • Die Fahrzeuge unterliegen strengen Sicherheitskontrollen, sowohl täglich durch den Fahrer als auch vor jeder Rundreise durch einen Werkstattservice.
  • Die vermittelten Fahrzeuge sind nicht älter als 4 Jahre und möglichst emissionsarm.
  • Die Fahrer verfügen über eine Personeninsassenversicherung.

Lizensierte Privatfahrer

Was macht ein lizensierter Sri Lanka Privatfahrer?

  • Die Privatfahrer sind ausgebildet und nach einer Prüfung durch die Sri Lanka Tourist Development Authority (SLTDA) zur Personenbeförderung lizensiert.
  • Die Fahrer sprechen in der Regel englisch. Gegen Aufpreis können Sie einen deutschsprachigen Fahrer engagieren.
  • Ihr Fahrer bringt Sie sicher von Ort zu Ort und kann kleine Tipps oder Hilfe während der Reise geben. Während Ihrer Ausflüge wartet der Fahrer im Auto.

Zertifizierte Reiseführer

Was macht ein zertifizierter Sri Lanka Reiseführer?

  • Wenn Sie während der Rundreise eine umfassende und qualifizierte Reiseleitung wünschen, empfehlen wir Ihnen die Begleitung durch einen zusätzlichen deutschsprachigen Reiseführer.
  • Die Zertifikate für professionelle Reiseführer werden nach erfolgter Teilnahme an einem 4-monatigen Vollzeit-Intensivkurs sowie einer erfolgreich absolvierten Prüfung in den Themen Geografie, Geschichte, Archäologie, Kultur, Natur und Tierwelt sowie Buddhismus durch die Tourismusbehörde in Sri Lanka verliehen.
  • Wir vermitteln englisch- und deutschsprachige Reiseführer.

Unterkunft & Verpflegung des Reiseteams

Muss ich mich um die Unterbringung und Verpflegung von Fahrer und/oder Guide kümmern?

  • Nein. Große Hotels und höherpreisige Unterkünfte bieten Schlafmöglichkeiten und Verpflegung für Fahrer und Guides an. Wenn das nicht der Fall ist, wird Ihr Team sich eine günstige Unterkunft außerhalb des Geländes suchen. Dafür erhalten Fahrer und Guide ein Budget.
  • Die Mahlzeiten unterwegs müssen Sie nicht zusammen mit Ihrem Fahrer und/oder Guide einnehmen. Das wird nicht von Ihnen erwartet. Beide Begleiter erhalten ausreichend Budget, um sich unterwegs mittags und abends unabhängig von Ihnen zu verpflegen.
  • Wenn Sie mit Ihrem Reiseteam gern etwas Zeit verbringen möchten, können Sie ihnen aber selbstverständlich anbieten, Mahlzeiten zusammen einzunehmen. Bedenken Sie dabei, dass die Preise für ein Essen in einem Hotel oder in einem hochpreisigen Restaurant für Ihr Team unerschwinglich sind. Wählen Sie also ein Restaurant aus, in dem das Essen von Ihren Begleitern selbst bezahlt werden kann, wenn Sie sie nicht ausdrücklich einladen. Das sollten Sie vorher klarstellen.

Gut zu wissen            

Was sollte ich wissen im gegenseitigen Umgang?

  • Unsere Fahrer und Guides erhalten leicht überdurchschnittliche Honorare, so dass sie nicht auf die zusätzlichen Einkünfte aus Provisionsgeschäften während der Rundreise angewiesen sind, um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten.
  • Ihr Reiseteam wird sich diskret zurückziehen, wenn Sie einen Ausflug allein planen oder unter sich sein möchten. Reden Sie einfach miteinander und treffen Sie klare Absprachen.

Wenn Sie mit den Leistungen Ihres Reiseteams zufrieden sind, bringen Sie das gern am Ende der Reise mit einem Trinkgeld zum Ausdruck. Gäste sind oft unsicher bezüglich einer angemessenen Höhe. Darum raten wir Ihnen hier, sich in dem inzwischen üblichen Rahmen von 5 – 7 € pro Reisetag und pro Begleiter zu bewegen

Gesund kommen & gesund gehen: Gesundheitsvorsorge & Gesundheitsversorgung in Sri Lanka

0

Welche Impfungen sind vor der Reise nach Sri Lanka nötig?

  • Für die Einreise nach Sri Lanka sind keine Impfungen vorgeschrieben.
  • Es ist ratsam, sich rechtzeitig vor einer Reise nach Sri Lanka von einem Hausarzt über die persönliche Gesundheitsvorsorge beraten zu lassen und den allgemeinen Impfstatus zu überprüfen. Manche Impfungen müssen mehrmals in Intervallen verabreicht werden, bevor sie wirken. Dafür sollten Sie genug Zeit vor der Abreise einplanen.

https://www.fit-for-travel.de/reiseziel/sri-lanka/

Auf welche gesundheitlichen Probleme muss ich mich einstellen?

  • Nicht nur Krankheiten, gegen die man sich durch eine Impfung schützen kann, erwarten Sie in Sri Lanka. Auch das schwül-heiße Klima und die starke Sonneneinstrahlung können Ihre Gesundheit beeinträchtigen.
  • Die häufigsten gesundheitlichen Probleme in Sri Lanka sind das durch tagaktive Mücken übertragene Dengue-Fieber und Magen-und-Darm-Erkrankungen. Malaria gilt seit einigen Jahren als ausgerottet. Der folgende Link informiert über den wirksamen Schutz vor Insektenstichen.

https://www.auswaertiges-amt.de/blob/251022/943b4cd16cd1693bcdd2728ef29b85a7/expositionsprophylaxeinsektenstiche-data.pdf

  • Die Empfehlungen Ihrer Außenministerien und der zuständigen Impfbehörden sind ein guter Anhaltspunkt für die Reisevorbereitungen unter gesundheitlichen Aspekten:
  • Eine übersichtliche Zusammenstellung bieten auch das deutsche Auswärtige Amt und das Tropeninstitut:

Gesund bleiben

Wie schütze ich mich in Sri Lanka vor gesundheitlichen Problemen?

  • Der Tagesablauf in einem tropisch-heißen Land ist den klimatischen Bedingungen angepasst. Machen Sie es so wie die Einheimischen:
  • Allgemeines Wohlbefinden
  • Langsam bewegen
  • Zwischendurch im Schatten abkühlen
  • Kopfbedeckung oder Schirm tragen
  • Hände oft mit Seife waschen und desinfizieren
  • Sonnenschutzmittel mit hohem LSF benutzen und Haut bedecken
  • Hygieneregeln beim Essen & Trinken beachten (siehe unten)
  • Viel Wasser, Tee und Obstsaft trinken
  • Keinen Alkohol in der Sonne trinken
  • Schutz vor Insekten & Tieren
  • Benutzen Sie mehrmals täglich ein Repellent mit dem Wirkstoff DEET
  • Tragen Sie helle, lange Kleidung
  • Imprägnieren Sie Ihre Kleidung mit einem Insektenschutz
  • Benutzen Sie in Räumen ohne A/C ein imprägniertes Moskitonetz, welches Sie mitbringen
  • Benutzen Sie ein imprägniertes Inlett für Bettdecken
  • Meiden Sie Kontakt zu Hunden und Katzen. Tollwut ist weit verbreitet.
  • Lästig, aber nicht gefährlich: Blutegel. In den Dschungelgebieten, insbesondere bei oder nach Regenfällen sind sie kaum abzuwehren. Unser Tipp: bringen Sie spezielle Leech-Socks mit. Sie schützen vor dem Eindringen der kleinen Tiere in die Hosenbeine und steigern ausdrücklich das Vergnügen bei Wanderungen und Spaziergängen „im Grünen“.

Gesund essen

Wie vermeide ich in Sri Lanka Probleme im Magen- und Darmtrakt?

  • Das Essen in Sri Lanka ist köstlich, aber mancher europäische Verdauungstrakt muss sich an die Schärfe erst gewöhnen. Leichtes Magengrummeln kann man als Folge der Anpassung verbuchen und abwarten, bis es von allein wieder weggeht.
  • In dem tropischen Klima in Sri Lanka vermehren sich aber nicht nur Insekten mit großem Vergnügen, auch Krankheitskeime fühlen sich pudelwohl und machen mitunter Probleme. So gehen Sie ihnen erfolgreich aus dem Weg:
  • Das Leitungswasser in Sri Lanka ist nicht trinkbar. Benutzen Sie Trinkwasser aus gekauften Flaschen.
  • Benutzen Sie abgekochtes oder gefiltertes Wasser, wenn Sie kein Trinkwasser kaufen können
  • Benutzen Sie das Leitungswasser auch nicht zum Zähneputzen oder Geschirrspülen
  • Eiswürfel nur aus industrieller Herstellung akzeptieren
  • Nahrungsmittel möglichst gekocht verspeisen, rohe Speisen meiden
  • Obst und Gemüse nur (selbst) geschält, gewaschen oder gekocht essen
  • Insekten, insbesondere Fliegen, vom Essen fernhalten, Speisen (auch Kekspackungen) hermetisch abdecken

Gesund bräunen

Wie schütze ich mich in Sri Lanka vor Beeinträchtigungen durch die Sonneneinstrahlung?

  • In der Nähe des Äquators steht die Sonne sehr hoch und strahlt intensiver als in Europa. Das kann schnell zu einem gesundheitlichen Risiko werden und schmerzhafte Folgen haben.
  • Bedecken Sie Ihre Haut mit heller, leichter Baumwollkleidung
  • Gewöhnen Sie Ihre Haut langsam an die Sonne
  • Benutzen Sie mehrmals am Tag einen Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor.
  • Tragen Sie eine Kopfbedeckung.
  • Meiden Sie die Mittagssonne

Gesund werden

An wen kann ich mich wenden, wenn ich in Sri Lanka krank werde?

  • Im Notfall wählen Sie 118 oder 119
  • Sollten Sie während Ihrer Reise in Sri Lanka erkranken, steht Ihnen in den größeren Orten und an den Küsten ein Netz an Ärzten und Krankenhäusern zur Verfügung, ebenso ein großes Angebot an Apotheken, in denen die meisten Medikamente rezeptfrei abgegeben werden.
  • Die medizinische Versorgung in Sri Lanka ist gut, entspricht aber nicht im ganzen Land dem europäischen Standard. Insbesondere in den großen Städten dürfen Sie eine zufriedenstellende Versorgung erwarten. Die diplomatischen Vertretungen Ihrer Heimatländer in Sri Lanka stellen Reisenden eine Liste mit Ärzten und Krankenhausadressen zur Verfügung.

Wo bekomme ich in Sri Lanka Medikamente?

  • Es gibt ein ausgedehntes Netz an Apotheken, in denen die meisten Medikamente rezeptfrei verkauft werden. Dennoch sollten Sie sich für Ihre Reise mit den wichtigsten Medikamenten bereits in Ihrer Heimat eindecken.

Welche Medikamente sollte ich nach Sri Lanka mitnehmen?

  • Nutzen Sie die folgende Aufstellung als Checkliste für Ihre Sri Lanka Reiseapotheke. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit:
  • Alle Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen müssen
  • Mund-Nasen-Schutz und Desinfektionsmittel
  • Verbandsmaterial (Schere, Pflaster, sterile Kompressen, Mullbinden, Einmalhandschuhe, Desinfektionsmittel für Hände & Flächen)
  • Kühl- und Wärmepäckchen
  • In den Tropen hat sich Sprühpflaster besonders gut bewährt
  • Mittel gegen Schmerzen und Fieber
  • Mittel gegen Durchfall (Elektrolyt-Pulver und Medikamente mit dem Wirkstoff Loperamid)
  • Mittel gegen Magenkrämpfe
  • Mittel gegen Reiseübelkeit
  • Mittel gegen Erkältung
  • Insektenabweisende Mittel (zur Vorbeugung von Malaria, Zika, Gelbfieber und Dengue-Fieber): Repellents mit dem Wirkstoff DEET und Moskitonetz
  • Mittel gegen Juckreiz bei Insektenstichen
  • Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor
  • Mittel gegen Sonnenbrand
  • Salbe gegen Entzündungen und Hautverletzungen
  • Fieberthermometer
  • Pinzette
  • Versuchen Sie, Medikamente möglichst in Pulverform oder als Tabletten mitzunehmen. Während Ihrer Rundreise lagert das Gepäck oft den ganzen Tag im Auto, bis Sie am Abend Ihre nächste Unterkunft erreichen.
  • Sollten Medikamente während Ihrer Sri Lanka Rundreise gekühlt werden müssen, kündigen Sie das bei Ihrem Reiseservice vorher an und bringen Sie eine Kühltasche mit Kühlelementen mit.
  • Zur Vertiefung empfehlen wir Ihnen die folgende Aufstellung des deutschen Auswärtigen Amtes:

https://www.auswaertiges-amt.de/blob/200194/0b9ec302b101287bef542fc2ad46770f/hausapotheke-data.pdf

Gesund abgesichert                                                                                                  

Benötige ich in Sri Lanka eine Auslandskrankenversicherung?

  • Medizinische Behandlungen müssen von Touristen in der Regel sofort vor Ort bezahlt werden. Dafür sollten Sie eine Kreditkarte bereithalten.
  • Die Kosten für eine aufwändige medizinische Behandlung können schnell sehr hohe Summen erreichen. Sichern Sie sich mit einer Auslandsreisekrankenversicherung ab, die die Kosten für die medizinische Behandlung im Ausland und einen nötigen Rücktransport erstattet.
  • Beachten Sie dabei, ob alle Risiken (zum Beispiel auch Sportunfälle) und der Rücktransport abgesichert sind, und welche Dokumente für die Erstattung der Kosten akzeptiert werden (Angaben auf den Arzt- oder Krankenhausrechnungen).

Gesund bleiben nach der Reise

Wie verhalte ich mich, wenn ich nach meiner Heimkehr erkranke?

  • Sie können hoffentlich gesund, unversehrt und gut erholt in Ihr Heimatland zurückkehren. Wenn Sie (auch noch Wochen) nach Ihrer Rückkehr Krankheitsanzeichen bemerken, teilen Sie dies unbedingt einem Arzt mit und informieren Sie Arzt oder Ärztin auch über Ihren Aufenthalt in Sri Lanka.
  • Vielleicht haben Sie sich in Sri Lanka über die uralte Heilkunst des Ayurveda informiert und sich einige Wohlfühl-Präparate oder Öle mit nach Hause genommen? Oder einen aromatischen Tee aus Sri Lanka? Oder eine unserer geheimen Gewürzmischungen?

Wir hoffen, dass diese Mitbringsel auch noch lange nach Ihrem Aufenthalt in Sri Lanka für Gesundheit und Wohlbefinden sorgen!

Fair & nachhaltig – Sri Lanka Rundreise mit einem guten Gewissen

0

Wie kann ich nach Sri Lanka reisen und dabei Gutes tun?

  • Travel Zeylan ist ein einheimischer Anbieter von Rundreisen und Badeurlaub. Wir haben keine Partner oder Gesellschafter in Europa. Mit der Buchung einer Reise bei einem in Ihrem Urlaubsland ansässigen Unternehmen profitieren Sie von der Ortskenntnis einheimischer Reiseexperten und unterstützen zugleich direkt die Entwicklung der lokalen Wirtschaft in Sri Lanka.
  • Wir arbeiten ausschließlich mit lokalen Dienstleistern und kleinen, vor Ort ansässigen Firmen zusammen. Bei der Wahl unserer Dienstleister legen wir Wert auf die Beachtung fairer Arbeitsbedingungen und auskömmlicher Bezahlung sowie die Einhaltung der örtlichen Umweltschutzvorschriften.
  • Unsere Fahrer werden ebenfalls angemessen bezahlt und sind daher nicht auf den Erlös aus lästigen Provisionsgeschäften angewiesen. Ihr Reiseteam erhält außerdem ein Budget für Unterkunft und Verpflegung während der Rundreise. Ein ausgeruhter Fahrer dient auch der Sicherheit unserer Gäste.
  • Die Fahrer nutzen – soweit in Sri Lanka verfügbar – emissionsarme Fahrzeuge.
  • Bei der Auswahl unserer Anbieter von Jeep-Safaris sorgen wir für den Einsatz umsichtiger, auf den Tierschutz bedachter Ranger als Guides. Wir möchten vermeiden, dass unsere bedrohten Wildtiere durch den Tourismus in ihren Lebensräumen zu sehr beeinträchtigt werden.
  • Wir sind bestrebt, möglichst Unterkünfte anzubieten, die auf nachhaltiges Wirtschaften achten: durch Reduzierung von Müll und Umweltbelastungen und den sparsamen Einsatz von Ressourcen.

Safe & Secure – Allgemeine Sicherheit in Sri Lanka

0

Kann ich in Sri Lanka sicher reisen?

  • Sri Lanka ist grundsätzlich ein sicheres Reiseland. Sie können sich im ganzen Land frei und sicher bewegen. Dennoch gibt es einige Hinweise zu beachten.

Wo kann ich mich über die aktuelle Sicherheitssituation in Sri Lanka informieren?

  • Die Außenämter Ihrer Heimatländer informieren tagesaktuell und umfassend über die allgemeine Sicherheitslage in Sri Lanka. Sie sollten sich hier informieren, bevor Sie eine Reise planen:
  • Deutschland:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/srilanka-node/srilankasicherheit/212254

  • Österreich:

https://www.eda.admin.ch/eda/de/home/laender-reise- information/sri_lanka/reisehinweise-sri-lanka.html

  • Schweiz:

https://www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reiseinformation/land/sri-lanka/

Wie sicher ist der Verkehr in Sri Lanka?

  • In Sri Lanka herrscht Linksverkehr. Sollten Sie selbst fahren, vermeiden Sie Nachtfahrten auf den unbeleuchteten Straßen.
  • Wenn Sie auf eigene Faust durch Sri Lanka reisen, bevorzugen Sie die Eisenbahn gegenüber dem Bus, wo immer es geht. Die Busfahrer sind für einen rücksichtslosen Fahrstil bekannt und es kommt häufig zu Verkehrsunfällen in Verbindung mit Bussen. Es kann in einigen Gebieten militärische Kontrollposten geben.

Gibt es viel Kriminalität in Sri Lanka?

  • Einige unserer Landsleute stehlen, betrügen, dringen unbefugt in Hotelzimmer ein, begehen Gewaltverbrechen und Sexualdelikte und haben in manchen Fällen nicht die guten Absichten, die sie vortäuschen.
  • Seien Sie in Sri Lanka so wachsam wie in Ihrer Heimat und treffen Sie die gleichen Vorkehrungen, die Sie auch in Ihrem Heimatland treffen würden, um nicht Opfer einer Straftat zu werden.
  • Sollten Sie doch einem Verbrechen zum Opfer gefallen sein, wenden Sie sich umgehend an die spezielle Touristen-Polizei und an Ihren Reiseservice.
  • Tourist Police, Fort Police Station, Bank of Ceylon Mawatha, Fort, Colombo Tel: 433342
  • Galle Road, Moragalle, Beruwela
  • Ethukala, Negombo Pushpadana Road, Kandy. Tel: 08-22222.
  • Sigiriya Village Hotel Road, Sigiriya Police Station
  • National Holiday Resort, Bentota. Tel: 03475022.
  • Police Station, Galle Road, Hikkaduwa. Tel: 0957222

Kann ich in Sri Lanka überall sicher schwimmen?

  • Die Strände und Buchten in Sri Lanka sehen aus wie aus dem Bilderbuch, aber Vorsicht: je nach Jahreszeit kann es an den verschiedenen Küstenabschnitten gefährliche Unterströmungen im Meer geben. Immer wieder kommt es zu tödlichen Badeunfällen. Es gibt in Sri Lanka kaum Rettungsschwimmer an den Stränden.
  • Informieren Sie sich in Ihrer Unterkunft oder bei Ihrem Reiseservice über die örtlichen Gegebenheiten.
  • Beachten Sie Warnhinweise am Strand.
  • Trinken Sie möglichst keinen Alkohol, wenn Sie schwimmen wollen.
  • Lassen Sie Kinder niemals unbeaufsichtigt am Strand oder an anderen Gewässern spielen.
  • Nehmen Sie sich vor scharfen Korallen in Acht und bleiben Sie möglichst im flachen Wasser.
  • Auch Flüsse, Wasserfälle und Seen sind nicht immer für ein Badevergnügen geeignet. Es kann plötzliche Fluten geben, rutschige Felsen oder gefährliche Tiere im Wasser. Informieren Sie sich immer genau über mögliche Gefahren oder verlassen Sie sich auf die Ortskenntnis Ihres Fahrers oder Guides.

Wie kann ich mit meinem Verhalten zu meiner Sicherheit beitragen?

  • Bitte halten Sie sich an unsere Vorschriften und kulturellen Gepflogenheiten. Im Kapitel „Darf man das? Dos & Don`ts“ informieren wir darüber ausführlich.

Wird das Reisen durch die Folgen des Bürgerkrieges beeinträchtigt?

  • In einigen Gebieten im Norden Sri Lankas gibt es immer noch erhöhte militärische Präsenz mit Kontrollposten. Bitte halten Sie sich an deren Anweisungen und die Ihres Reiseteams, sollten Sie kontrolliert werden.
  • Auch sind manche Gebiete unzugänglich, weil als Folge des Bürgerkrieges noch Minen im Gelände liegen. Ihr Reiseteam wird Ihnen hierzu Hinweise geben.

Welche Gefahren drohen durch Wetter & Naturphänomene?

  • In Sri Lanka erwartet Sie feucht-heißes Tropenklima. Das kann sich auf Ihr allgemeines Wohlbefinden auswirken.
  • Die Sonneneinstrahlung ist intensiver als in Europa.
  • Plötzliche, starke Regenfälle können zu Überschwemmungen mit Erdrutschen führen.
  • In den Monaten April bis Dezember können starke Stürme und Zyklone auftreten.
  • Es kann zu Erdbeben und Tsunamis kommen.
  • In Sri Lanka leben gefährliche und giftige Wildtiere.
  • Bitte machen Sie sich mit dem Verhalten im Falle einer Naturkatastrophe vertraut. Vertrauen Sie auch den Hinweisen Ihres Fahrers oder Guides und fühlen Sie sich in dessen Händen sicher.

Kann ich mich vor akuten Gefahrensituationen in Sri Lanka warnen lassen?

  • Sie können sich vor Ihrer Reise beim Auslandsservice Ihres Außenministeriums registrieren. Im Krisenfall oder bei geänderten Sicherheitslagen werden Sie von Ihrer diplomatischen Vertretung kontaktiert.

Schweiz:               https://www.traveladmin.ch/home?language_code=de

Deutschland:      https://elefand.diplo.de/elefandextern/home/login!form.action

Österreich:         https://www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/auslandsservice/reiseregistrierung/

Reisetipps der Botschaft von Sri Lanka in Deutschland:

https://srilanka-botschaft.de/de/tourismus/tipps-fuer-reisende

Einreisebestimmungen & Geldverkehr – Sicher reinkommen und flüssig rumkommen

0

Visum

Benötige ich für die Einreise nach Sri Lanka ein Visum?

  • Deutsche und österreichische Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Sri Lanka ein Visum, das entweder vor der Einreise oder nach der Ankunft am Flughafen beantragt werden kann. Das Visum ist für touristische Reisen nach Sri Lanka 4 Wochen gültig.
  • Das Visum kann vor der Einreise online im https://www.eta.gov.lk/ beantragt werden und hat zuletzt 32 Euro gekostet. Auch für Kinder muss ein eigenes Visum beantragt werden. Die Bearbeitung kann 14 Tage dauern.
  • Bitte benutzen Sie nur die oben genannte offizielle Webseite zur Beantragung des Visums.
  • Achten Sie auf korrekte und fehlerfreie Angaben in Ihrem Antrag.
  • Geben Sie unbedingt den richtigen Reisezweck an. Missbrauch kann zu hohen Strafen führen.

Schweizer Staatsangehörige können sich hier über aktuell gültige Einreisebestimmungen informieren:

https://www.eda.admin.ch/eda/de/home/vertretungen-und-reisehinweise/sri-lanka/sri-lanka-vertretunginderschweiz.html

  • Der Visum-Antrag bei Ankunft am Flughafen ist teurer und es kann zu längeren Wartezeiten bei der Einreise kommen.

Reisedokumente

Welche persönlichen Dokumente benötige ich für die Einreise nach Sri Lanka?

  • Für die Einreise nach Sri Lanka benötigen deutsche und österreichische Staatsangehörige einen Reisepass, der bei der Einreise mindestens weitere 6 Monate gültig ist. Das gilt auch für Kinder.
  • Schweizer Staatsangehörige können sich hier über aktuell nötige Reisedokumente informieren:

https://www.eda.admin.ch/eda/de/home/vertretungen-und-reisehinweise/sri-lanka/sri-lanka-vertretunginderschweiz.html

  • Tipp: Speichern Sie alle wichtigen Dokumente in der Cloud, damit Sie bei Verlust darauf zugreifen können

Ein- und Ausfuhr

Was darf ich nach Sri Lanka mitnehmen?

  • Die Ein- und Ausfuhrbestimmungen ändern sich regelmäßig. Die detaillierten, aktuellen Bestimmungen finden Sie auf den Webseiten Ihrer Außenministerien.
  • Deutschland:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/srilanka-node/srilankasicherheit

https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/srilanka-node/srilankasicherheit/212254#content_4

  • Österreich:

https://www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reiseinformation/land/sri-lanka/

  • Schweiz:

https://www.eda.admin.ch/eda/de/home/vertretungen-und-reisehinweise/sri-lanka/schweizer-vertretunginsrilanka.html

Wie viel Geld darf ich nach Sri Lanka mitnehmen?

  • Bei der Ein- und Ausfuhr von Geld sollten Sie folgende Hinweise beachten:
  • Es dürfen aktuell bis zu 1.000 LKR eingeführt werden
  • Fremdwährung darf unbegrenzt eingeführt werden, muss aber ab einer Höhe von 10.000 USD angemeldet werden.
  • Bis zu 250 LKR dürfen bei der Ausreise ausgeführt werden.
  • Fremdwährung darf bis zu dem bei der Einreise angemeldeten Betrag ausgeführt werden.
  • Die genauen aktuellen Bestimmungen finden Sie ebenfalls auf den Webseiten Ihrer Außenministerien.

Ländervertretungen in Sri Lanka

Wo befindet sich die diplomatische Vertretung meines Heimatlandes in Sri Lanka?

  • Österreich:

https://www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reiseinformation/land/sri-lanka/

  • Schweiz:

https://www.eda.admin.ch/eda/de/home/vertretungen-und-reisehinweise/sri-lanka/schweizer-vertretunginsrilanka.html

Währung

Was ist die Landeswährung in Sri Lanka?

  • Offizielle Landeswährung in Sri Lanka ist die Sri Lanka Rupie (Rs oder LKR). Eine Rupie besteht aus 100 Cent. Der Wechselkurs zu Euro und USD schwankt. Überschlägig kann man mit 1 €:200 LKR rechnen. Das stimmt aber nie genau.
  • Es gibt Banknoten in Höhe von 10, 20, 50, 100, 200, 500, 1.000, 2.000 und 5.000 LKR. Münzen sind zu 25ct, 50ct, 1, 2 und 5 Rupien im Umlauf.

(Währungsrechner) https://www.umrechner-euro.de/widget-homepage

oder Google Währungsrechner

Geldverkehr

Kann ich in Sri Lanka mit Bargeld bezahlen?

  • In Sri Lanka ist Barzahlung weit verbreitet.

Wo bekomme ich in Sri Lanka Bargeld?

  • Bargeld erhält man an den zahlreichen ATMs. In abgelegenen Gebieten sollten Reisende aber immer ausreichend Bargeld bei sich haben, weil Kunden dort nicht überall selbstverständlich Zugang zu Bargeld haben.
  • Geld wechseln können Sie zu hohen Gebühren in autorisierten Hotels und Wechselstuben, oder in Banken.
  • Bereits bei der Ankunft am Flughafen sollten Sie sich mit einer Summe Bargeld eindecken. In der Ankunftshalle finden Sie Geldautomaten und Wechselbüros.

Kann ich in Sri Lanka mit der Kreditkarte bezahlen?

  • Kreditkartenzahlung ist in großen Geschäften und Hotels in den Städten und Touristenorten verbreitet. Arzt- und Krankenhauskosten können nur mit Kreditkarte bezahlt werden.
  • In abgelegenen Gegenden wiederum sollten Sie sich nicht darauf verlassen, zuverlässig mit Kreditkarte bezahlen zu können. Für den Fall sollten Sie immer Bargeld dabeihaben. Ratsam ist eine Mischung aus Bargeld- und Kreditkartenzahlung.
  • Es lohnt sich, die Gebühren der verschiedenen Kreditkartenanbieter zu vergleichen. Es kann mitunter sehr teuer sein, in Sri Lanka mit der Kreditkarte Geld abzuheben.
  • Informieren Sie zur Sicherheit Ihre Hausbank über Ihre Reise nach Sri Lanka. Ihre Bank könnte anderenfalls einen Kreditkartenbetrug vermuten.
  • EC-Karten können in Sri Lanka nicht benutzt werden.

Preise 

Wie ist das allgemeine Preisniveau in Sri Lanka?

  • Sri Lanka ist ein ausgesprochen günstiges Reiseland, besonders wenn man sich landestypisch verpflegt und wohnt. Die Preise für die allgemeine Lebenshaltung liegen deutlich unter denen in Europa.
  • So kostet eine Mahlzeit in einem einheimischen Restaurant 250 LKR (etwa 1,15 €), eine 0,33 l Flasche Wasser 47 LKR (etwa 23 ct) und 1 kg Reis 110 LKR (etwa 50 ct).
  • Eine einfache Fahrt im öffentlichen Bus kostet 25 LKR (etwa 10 ct).

Wie ist das Preisniveau für touristische Dienstleistungen?

  • Die Preise für Unterkünfte im mittleren und gehobenen Bereich oder Eintrittspreise für die bekannten Sehenswürdigkeiten sind etwas höher als in anderen asiatischen Ländern. Je mehr Komfort Sie wünschen, oder je näher man an die von Touristen besuchten Orte kommt, desto höher steigen die Preise.
  • So kann der Eintritt für eine UNESCO Welterbestätte schon mal 30 € pro Person betragen, oder die Unterkunft im Doppelzimmer eines 4-Sterne Hotels 150 € pro Nacht. Auch der Preis für ein Menü in einem Hotelrestaurant beträgt dann schnell mal 20 € pro Person.
  • Besucher beklagen oft das schlechte Preis-Leistungsverhältnis in Sri Lanka im Vergleich zu anderen Urlaubsländern in der Region. Wir stellen Reisen in allen Preislagen zusammen und richten uns bei der Planung und Organisation der Reise ganz auf Ihre Wünsche und Ihr Budget ein. Durch die sorgfältige Auswahl unserer lokalen Dienstleister und Unterkünfte sorgen wir für ein ausgewogenes Preis-Leistungsverhältnis.

Himmelbett oder Isomatte? Unterkünfte in Sri Lanka

0

Unsere Ansprüche an Ihre Unterkünfte     

  • Sri Lanka bietet eine breite Palette an traumhaften Unterkünften. Durch die Wahl der Unterkunft bereichern Sie Ihr Urlaubserlebnis und ein guter Mix an klassischen Hotels und thematischen Spezialunterkünften schenkt Ihnen zusätzlich interessante Reiseerlebnisse.
  • Wir bieten klassische Hotels und Resorts, aber auch ungewöhnliche Unterkünfte, die unseren Gästen unvergessliche Momente in ungewohnter Umgebung erlauben: von der charmanten Kolonialvilla bis zur einfachen Hängematte im Dschungel. Wir sorgen für einen vielseitigen Mix mit gutem Preis-Leistungsverhältnis.
  • Wir arbeiten nicht mit festen Partnerunterkünfte zusammen, weil wir aus einer großen Auswahl qualitätsgeprüfter Unterkünfte jeweils das individuell passende Angebot für unsere Gäste zusammenstellen wollen. Familien haben schließlich andere Bedürfnisse als allein reisende Paare.
  • Das Preis-Leistungsverhältnis der Unterkünfte in Sri Lanka hat allgemein einen schlechten Ruf. Zum einen stehen der Standard an Komfort und Sauberkeit oft nicht im Einklang mit den geforderten Preisen, zum anderen lässt der Service im Vergleich zu anderen Ländern oft zu wünschen übrig. So berichten es enttäuschte Sri Lanka-Besucher und wir müssen es leider bestätigen. Der Standard eines 4-Sterne-Hauses in Sri Lanka entspricht nicht dem einer vergleichbaren Unterkunft in Europa.
  • Durch regelmäßige Besuche bei den von uns angebotenen Unterkünften stellen wir weitgehend sicher, dass unsere Gäste sich in den Häusern wohl fühlen können. Wir kontrollieren:
  • Pflegezustand und Sauberkeit der Räume, der Außenanlagen und der Umgebung
    • Möglichen Befall durch Ungeziefer
    • Mögliche Beeinträchtigungen durch Lärm
    • Service und Freundlichkeit der Mitarbeiter
    • Qualität der Verpflegung
    • Verfügbarkeit der angebotenen Leistungen (Warmwasser, Sport- und Wellnessangebote)
    • Einhaltung der vorgeschriebenen Covid-19-Schutzmaßnahmen

Landestypisch mit Familienanschluss

  • Viele Familien in Sri Lanka vermieten für einen geringen Preis ein oder mehrere einfach ausgestattete Zimmer in ihren Häusern oder in separaten Gebäuden auf ihrem Grundstück. Gäste werden in diesen Pensionen oder Homestays liebevoll und individuell umsorgt und genießen einen interessanten Einblick in das Alltagsleben in Sri Lanka.
  • Diese einfachen Unterkünfte bieten praktisch eingerichtete Zimmer mit Ventilator und – das muss man auch wissen – kaltem Duschwasser, häufig in Gemeinschaftsbädern.

Standard

  • In dieser Kategorie erwarten Sie einfache Zimmer mit Duschbad, WC, Ventilator und WLAN in klassischen Hotelbetrieben in einfacher Lage.
  • Standard-Unterkünfte schonen Ihr Reisebudget, wenn Sie während einer Sri Lanka Rundreise nur zum Schlafen und Frühstücken bleiben, und der Komfort bei Ihrem kurzen Aufenthalt nicht im Vordergrund steht.

Comfort

  • Unterkünfte der Mittelklasse bieten stilvolle, klimatisierte Zimmer mit eigenem Duschbad, WLAN und oft auch mit Balkon oder Terrasse in landschaftlich schöner, gepflegter Umgebung.
  • Unterkünfte dieser Kategorie laden zu mehrtägigen Aufenthalten ein. Darum bieten wir sie gern an, wenn Gäste ein paar Tage an einem Ort bleiben und etwas mehr Zeit in der Unterkunft verbringen.
  • Zum Teil bieten diese Unterkünfte auch Annehmlichkeiten wie einen Pool und Sport- oder Wellnessangebote sowie kleine, vom Management des Hotels arrangierte Ausflüge zu den umliegenden Sehenswürdigkeiten an.

Luxus  

  • Unterkünfte der Luxusklasse lassen keine Wünsche offen. Die Häuser verfügen über klimatisierte Zimmer oder Suiten mit exklusivem Ambiente, Swimmingpool, Wellness- und Sportangeboten sowie ein exzellentes Restaurant mit hoher Aufenthaltsqualität.
  • Diese Häuser liegen in traumhafte Landschaften eingebettet oder direkt am Strand und laden zu längeren, erholsamen Aufenthalten ein. Die Zimmer bieten herrliche Aussichten in die Umgebung.

Spezielle Wünsche und besondere Unterkünfte

  • Familien mit Kindern bringen wir gern in familienfreundlichen Unterkünften mit speziellen Familienzimmern unter. Wie bieten möglichst Unterkünfte mit einem Pool und anderen Freizeiteinrichtungen an, die den Aufenthalt mit Kindern entspannen. Auch versuchen wir, für jüngere Kinder auf „entschärftes“ Essen zu achten und auf die besonderen Wohnbedürfnisse der Jüngsten einzugehen.
  • Es gibt in Sri Lanka eine Reihe von barrierefreien Unterkünften in allen Preislagen, aber bei Weitem nicht alle Unterkünfte können diese Annehmlichkeit bieten, schon aufgrund ihrer Lage. Sollten Sie eingeschränkt mobil sein, bieten wir entsprechende Unterkünfte an, wie wir auch die gesamte Rundreise auf diese besondere Anforderung ausrichten.
  • Eine ganze Reihe ungewöhnlicher Spezial-Unterkünfte, die in keine Kategorie passen, die aufgeschlossenen Besuchern aber viel Spaß und besondere Eindrücke bieten, warten ebenfalls auf Gäste: Zeltcamps im Dschungel, Safaricamps, Baumhäuser, Hausboote oder Strandcabanas. Gern binden wir diese Unterkünfte in Ihre Reiseplanung ein.
  • Sie möchten Ihrer Sri Lanka Rundreise ein bestimmtes Motto oder einen besonderen Schwerpunkt verleihen? Kein Problem: Gehen Sie auf Zeitreise in die koloniale Vergangenheit und übernachten Sie wie ein Teebaron in einem Plantagenhaus mit Kolonialambiente, erleben Sie die besondere Atmosphäre in einer Lehmhütte oder verlängern Sie Ihre Safari mit einer Nacht in einem Zelt im Dschungel. Lagerfeuer und BBQ inklusive.

Verpflegung

  • Im Zimmerpreis ist das Frühstück, inklusive Tee, Kaffee und Wasser enthalten. Auf Wunsch arrangieren wir Halbpension.
  • Alle Getränke, Zwischenmahlzeiten und Abendessen sind nicht im Reisepreis enthalten.
  • Mittags sind Sie meistens unterwegs, so dass ein Mittagssnack unterwegs eingenommen wird. Hier bieten sich Restaurants, Cafés oder Streetfood an. Ihr Fahrer oder Guide kann Ihnen gute Adressen empfehlen.
  • Das Abendessen können Sie in einem Restaurant außerhalb der Unterkunft oder in Ihrer Unterkunft einnehmen. Beide Mahlzeiten sind nicht im Reisepreis enthalten, es sei denn Sie buchen mit Halbpension. So haben Sie die Flexibilität, Ihre Mahlzeiten spontan zu planen.

Planen oder planen lassen? Die passende Reiseart finden

0

Alles ist möglich! Nur keine Gruppenreisen.

Welche ist die beste Reiseart für mich?

  • Viele Wege führen durch Sri Lanka. Alle Reisevorlieben lassen sich in hier ohne Probleme umsetzen. Wir finden die passende Reiseart für Sie.
  • Ob komplette Reisepakete mit festgelegten Ausflügen, Unterkunft und Transfers mit Privatfahrer oder individuell geplant nach eigenen Wünschen und Vorlieben, ebenfalls mit Unterkunft und Privatfahrer; oder einfach ungeplant drauf los mit Mietwagen und Privatfahrer.
  • Wir stehen Ihnen bei der Planung Ihrer Sri Lanka Rundreise zur Seite und helfen dabei, den Überblick zu behalten über Wetterverhältnisse, Distanzen und Reisezeiten und die unglaubliche Vielfalt an Möglichkeiten, die unser Land bietet. Wir optimieren Ihre Wünsche.
  • Auf Wunsch stellen wir Ihnen einen persönlichen, deutschsprachigen Reiseleiter zur Seite und Sie profitieren von unserem deutschsprachigen 24/7-Reiseservice vor Ort.

Geführte Rundreisen            

Was bietet eine Sri Lanka Rundreise von Travel Zeylan?

  • Unsere lokalen Sri Lanka Experten haben geführte Rundreisen für unterschiedliche Interessen und Bedürfnisse zusammengestellt. Dabei ist das besondere Know How von einheimischen, ortsansässigen Reiseexperten in die Planung eingeflossen. Wer sonst sollte Sri Lanka besser kennen?
  • Für Neugierige gibt es 4 klassische Rundreisen von unterschiedlicher Dauer, die zu den bekannten Sehenswürdigkeiten und einigen noch unbekannten Plätzen führen.
  • Für Abenteurer und Experimentierfreudige bieten wir 4 Rundreisen in Gegenden und zu Plätzen abseits der etablierten Besucherrouten.
  • Gäste, die mit kleinem Budget reisen, haben die Auswahl zwischen 3 besonders günstigen Rundreisen.
  • Und Familien mit Kindern können zwischen 6 verschiedenen Rundreisen für unterschiedliche Altersstufen wählen.

Rundreise individuell planen

Was bietet Travel Zeylan bei der Planung einer individuell zusammengestellten Rundreise?

  • Wer ganz genau weiß, was er während der Reise sehen und erleben möchte, kann seine Reise in Eigenregie planen. Wir stehen mit Rat und Tat zur Seite, buchen auf Wunsch Unterkünfte und arrangieren Ihren Transport im eigenen Mietwagen mit Privatfahrer und/oder mit einem deutschsprachigen Guide.
  • Sie haben die Planung fest in Ihrer Hand, profitieren aber von unserer speziellen Sri-Lanka-Kenntnis und unseren Geheimtipps. So verbinden Sie volle Flexibilität mit höchstem Reisekomfort.

Sri Lanka Rundreise selbst organisieren

Wie organisiere ich einen sicheren und zuverlässigen Transport während der Rundreise?

  • Sie legen Ihre Reiseroute eigenständig fest, oder fahren einfach los, ohne die Route vorher festzulegen. Sie kümmern sich auch selbst um Ihre Unterkünfte. Wir organisieren Ihren sicheren Transport im klimatisierten Fahrzeug mit lizensiertem Privatfahrer.

Badeurlaub in Sri Lanka

Wie plane ich einen besonderen Badeurlaub in Sri Lanka?

  • Badeurlaub einmal anders: gleich mehrere Küstenabschnitte und Traumstrände entdecken Sie bei unseren Badereisen mit zwei- oder dreimaligem Ortswechsel.
  • Die Ruhe am Strand variieren wir mit kleinen Ausflügen in die nähere Umgebung Ihres Resorts.

Rundreise und Badeurlaub kombinieren

Kann ich eine Sri Lanka Rundreise mit Stranderholung kombinieren?

  • Verbinden Sie Ihre geführte Rundreise mit einem oder mehreren Tagen am Meer. Wir haben 5 Kombireisen zusammengestellt, die mehrtägige Badestopps während der Rundreise oder den Aufenthalt in einem Strandresort am Ende der Rundreise beinhalten. Oder Beides.
  • Buchen Sie eines unserer Kombipakete oder planen Sie zusammen mit uns Ihre individuelle Kombireise.