Wissenswertes über Sri Lanka

0
38

Zeitzone & Zeitverschiebung                                                                                               

In welcher Zeitzone liegt Sri Lanka?        

  • Sri Lanka liegt in der Indian Standard Time Zeitzone.

Wie viele Stunden beträgt die Zeitverschiebung von Europa nach Sri Lanka?

  • Die Zeitverschiebung beträgt während der europäischen Winterzeit + 4,5 Stunden, während der Sommerzeit + 3,5 Stunden.
  • Sri Lanka erstreckt sich über nur eine Zeitzone, so dass in allen Gebieten die gleiche Uhrzeit gilt. In Sri Lanka gibt es keinen Wechsel zwischen Sommer- und Winterzeit.
  • Durch die Lage der Insel in der Nähe des Äquators ist der Wechsel von Helligkeit und Dunkelheit im ganzen Jahr konstant: Sonnenaufgang ist gegen 6 Uhr morgens, gegen 18.00 Uhr ist Sonnenuntergang.

Sprache & Bevölkerung                                                                                           

Wie viele Einwohner hat Sri Lanka?         

  • Im Jahr 2020 hatte Sri Lanka 21.803.000 Einwohner

In welche Gruppen teilt sich die Bevölkerung in Sri Lanka auf?

  • Die Einwohner Sri Lankas teilen sich auf in 75 % Singhalesen, 15 % Tamilen und 9 % tamilisch sprachige Muslime.

Welche Sprachen werden in Sri Lanka gesprochen?

  • Amtssprachen in Sri Lanka sind Sinhala und Tamil. Sinhala wird von ungefähr drei Vierteln der Bevölkerung gesprochen. Tamil wird hauptsächlich von der tamilischen Bevölkerung im Norden und Osten Sri Lankas gesprochen. Beide Sprachen besitzen jeweils ein eigenes Alphabet.
  • Ein großer Teil der Bevölkerung spricht oder versteht Englisch als Verkehrssprache. Straßenschilder und andere Zeichen sind in den drei Amtssprachen und Alphabeten beschriftet.
  • Tamil und Sinhala haben keine Ähnlichkeit mit den europäischen Sprachen und sind schwer zu lernen. Unsere Landsleute freuen sich aber sehr, wenn Sie von Ihnen mit einigen Wörtern aus unserer Sprache angesprochen werden.
  • Kleine Kostprobe?
Hallo!hallo
Guten Tag!subha davasak
Tschüss!gihin ennam
Auf Wiedersehen!newatha hamuvemu
jaou
neinnehe
Danke!stutti
Entschuldigung …samawenna

Internet & Stromversorgung

Habe ich in Sri Lanka überall Internetzugang?

  • In den meisten Hotels und Restaurants in größeren Orten haben Sie ordentlichen Zugang zum W-Lan. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, erkundigen Sie sich vorher in Ihrer Unterkunft. Es gibt in Sri Lanka jedoch auch viele abgelegene Gebiete, in denen kein oder nur instabiler Zugang zum Internet möglich ist.

Habe ich in Sri Lanka überall guten Telefonempfang?

  • Das gleiche gilt auch für den Telefonempfang in ländlichen Gebieten, im Hochland oder in den Nationalparks. Je abgelegener ein Gebiet ist, desto schlechter ist der Empfang.

Was kostet eine SIM-Karte in Sri Lanka?

  • Am Flughafen können Sie die Tourist Prepaid SIM-Karte kaufen und in Ihrem SIM-Lock-freien Handy benutzen, um die hohen Auslands-Gebühren zu sparen. Beim Kauf der SIM-Karte muss der Reisepass vorgelegt werden.
  • Eine SIM-Karte mit 5 GB mobiles Internet kostete 2020 – wenn man sie nicht in einem der Airport-Shops kauft – etwa 500 Rupien, das entspricht ungefähr 2,50 €.

Lassen Sie die SIM-Karte direkt vor Ort einlegen oder bitten Sie Ihren Fahrer oder Guide um Hilfe, denn die Anleitung ist in Singhalesisch. Die beste Netzabdeckung haben die großen Anbieter Dialog und Mobitel.

  • Die Telefon-Vorwahl für Sri Lanka ist +94.

Wie ist die Stromversorgung in Sri Lanka?

  • Die Netzspannung beträgt 230/240 V mit einer Frequenz von 50 Hertz. Ein Universaladapter oder die Stecker Typ D, M und G passen in die Steckdosen. Bitte versuchen Sie nicht, die Sperre mit einem Kugelschreiber zu lösen.
  • Die Stromversorgung in Sri Lanka funktioniert nicht immer störungsfrei. Es kommt hin und wieder wetterbedingt zu mehrstündigen Stromausfällen. Eine Powerbank im Reisegepäck ist hilfreich und Akkus von elektronischen Geräten sollten lange vor dem drohenden Leerstand aufgeladen werden.

Verkehr & Transport

Wie sind die Verkehrsverhältnisse in Sri Lanka?

  • In Sri Lanka herrscht Linksverkehr. Und großes Durcheinander auf den Straßen. Gefahren wird, wo Platz ist. Wegweiser und Verkehrsschilder sind in singhalesischer und tamilischer Sprache beschriftet, und nach Einbruch der Dunkelheit sehen Sie auf den unbeleuchteten Straßen nicht mehr viel.
  • Obwohl die Insel klein ist, dauert es oft sehr lang, relativ kurze Strecken zurückzulegen. Das Straßennetz ist nur zum Teil gut ausgebaut. Die nur 280 km lange Fahrt von Colombo an die Ostküste kann so bis zu 8 Stunden dauern. Leider werden bisher kaum Inlandsflüge für diese Distanz angeboten.

Darf ich in Sri Lanka selbst Auto fahren?

  • Sie dürfen. Es ist aber keine gute Idee, sich selbst ans Lenkrad zu setzen, wenn der Urlaub erholsam sein soll.
  • Sollten Sie doch selbst fahren wollen, benötigen Sie einen internationalen Führerschein. Dieser ist nur gültig in Verbindung mit dem nationalen deutschen Führerschein.  Bei der „Automobile Association of Ceylon“ können Sie einen Antrag auf eine „Recognition Permit“ zur Anerkennung des deutschen Führerscheins stellen. Sie erhalten dort auch nützliche Tipps zum Verkehr in Sri Lanka.

https://www.aaceylon.lk/services/idp/

Mietwagen mit Privatfahrer

  • Die beste Alternative zum nervenaufreibenden Selbstfahren ist die Miete eines Fahrzeuges mit Privatfahrer. Das ist in Sri Lanka kein Luxus und eine angenehme und flexible Alternative für Ihre Sri Lanka Rundreise. Ein Mietwagen mit Fahrer kostet in etwa so viel wie ein Mietfahrzeug ohne Fahrer.

Wie ist der öffentliche Personenverkehr in Sri Lanka?

  • Das öffentliche Transportsystem in Sri Lanka ist sehr gut ausgebaut und die Preise sind sehr niedrig. Es gibt ein dichtes Netz aus öffentlichen und privaten Busverbindungen und ein gut ausgebautes Eisenbahnnetz.

Kann ich eine Rundreise durch Sri Lanka mit dem öffentlichen Bus machen?

  • Busfahren ist in Sri Lanka ein unterhaltsames Abenteuer für kurze Strecken, für längere Distanzen aber kein Vergnügen. Busfahren auf kurzen Strecken bietet einen interessanten Einblick in unseren Alltag. Es ist dort eng, wackelig und es läuft laute Musik. Die bunten Busse fahren in einem engen Takt und steuern inselweit jedes noch so abgelegene Dorf an.
  • Öffentliche und private Busse haben einen erheblichen Anteil an der Gefährlichkeit des Straßenverkehrs in Sri Lanka, denn es gehört zum guten Ton eines Busfahrers, besonders halsbrecherisch zu fahren. Außerdem sind die Busse oft unpünktlich und überfüllt.
  • Wenn Sie doch Bus fahren möchten, geben Sie dem Busfahrer an der Haltestelle ein Zeichen und scheuen Sie sich nicht, in den noch fahrenden Bus zu springen. Meistens halten die Fahrer nämlich nicht richtig an.

Achtung! Die Sitzplätze vorn im Bus sind für Mönche reserviert!

Kann ich mit dem Zug durch Sri Lanka reisen?

  • Sicherer und bequemer als mit dem Bus ist die Reise durch Sri Lanka mit der Eisenbahn. Es gibt wunderschöne Strecken und sogar die „schönste Zugstrecke der Welt“ in Sri Lanka, die von Nanu Oya hinauf in das Bergland nach Ella führt. Allerdings ist das Eisenbahnnetz nicht so ausgebaut wie das Busnetz.
  • Fahren Sie im Zug ausnahmsweise nicht in der 1st class, sondern in der 2. oder 3. Klasse. Sie erleben das Treiben der Einheimischen und können neben der Aussicht die angebotenen Leckereien der Fliegenden Händler genießen. Und die Fenster lassen sich zum Fotografieren öffnen.
  • In der 1. und 2. Klasse sollte man immer vorab reservieren.

Welches Verkehrsmittel eignet sich für kurze Strecken?

  • Kurze Strecken legen Sie im luftigen Tuk Tuk zurück. Einfach an die Straße stellen, die Hand heben und den Fahrpreis unbedingt vor der Abfahrt fest vereinbaren. Ein Tuk Tuk können Sie auch immer über Ihre Unterkunft oder über eine App bestellen.

https://pickme.lk/

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here