Gesund kommen & gesund gehen: Gesundheitsvorsorge & Gesundheitsversorgung in Sri Lanka

0
80

Welche Impfungen sind vor der Reise nach Sri Lanka nötig?

  • Für die Einreise nach Sri Lanka sind keine Impfungen vorgeschrieben.
  • Es ist ratsam, sich rechtzeitig vor einer Reise nach Sri Lanka von einem Hausarzt über die persönliche Gesundheitsvorsorge beraten zu lassen und den allgemeinen Impfstatus zu überprüfen. Manche Impfungen müssen mehrmals in Intervallen verabreicht werden, bevor sie wirken. Dafür sollten Sie genug Zeit vor der Abreise einplanen.

https://www.fit-for-travel.de/reiseziel/sri-lanka/

Auf welche gesundheitlichen Probleme muss ich mich einstellen?

  • Nicht nur Krankheiten, gegen die man sich durch eine Impfung schützen kann, erwarten Sie in Sri Lanka. Auch das schwül-heiße Klima und die starke Sonneneinstrahlung können Ihre Gesundheit beeinträchtigen.
  • Die häufigsten gesundheitlichen Probleme in Sri Lanka sind das durch tagaktive Mücken übertragene Dengue-Fieber und Magen-und-Darm-Erkrankungen. Malaria gilt seit einigen Jahren als ausgerottet. Der folgende Link informiert über den wirksamen Schutz vor Insektenstichen.

https://www.auswaertiges-amt.de/blob/251022/943b4cd16cd1693bcdd2728ef29b85a7/expositionsprophylaxeinsektenstiche-data.pdf

  • Die Empfehlungen Ihrer Außenministerien und der zuständigen Impfbehörden sind ein guter Anhaltspunkt für die Reisevorbereitungen unter gesundheitlichen Aspekten:
  • Eine übersichtliche Zusammenstellung bieten auch das deutsche Auswärtige Amt und das Tropeninstitut:

Gesund bleiben

Wie schütze ich mich in Sri Lanka vor gesundheitlichen Problemen?

  • Der Tagesablauf in einem tropisch-heißen Land ist den klimatischen Bedingungen angepasst. Machen Sie es so wie die Einheimischen:
  • Allgemeines Wohlbefinden
  • Langsam bewegen
  • Zwischendurch im Schatten abkühlen
  • Kopfbedeckung oder Schirm tragen
  • Hände oft mit Seife waschen und desinfizieren
  • Sonnenschutzmittel mit hohem LSF benutzen und Haut bedecken
  • Hygieneregeln beim Essen & Trinken beachten (siehe unten)
  • Viel Wasser, Tee und Obstsaft trinken
  • Keinen Alkohol in der Sonne trinken
  • Schutz vor Insekten & Tieren
  • Benutzen Sie mehrmals täglich ein Repellent mit dem Wirkstoff DEET
  • Tragen Sie helle, lange Kleidung
  • Imprägnieren Sie Ihre Kleidung mit einem Insektenschutz
  • Benutzen Sie in Räumen ohne A/C ein imprägniertes Moskitonetz, welches Sie mitbringen
  • Benutzen Sie ein imprägniertes Inlett für Bettdecken
  • Meiden Sie Kontakt zu Hunden und Katzen. Tollwut ist weit verbreitet.
  • Lästig, aber nicht gefährlich: Blutegel. In den Dschungelgebieten, insbesondere bei oder nach Regenfällen sind sie kaum abzuwehren. Unser Tipp: bringen Sie spezielle Leech-Socks mit. Sie schützen vor dem Eindringen der kleinen Tiere in die Hosenbeine und steigern ausdrücklich das Vergnügen bei Wanderungen und Spaziergängen „im Grünen“.

Gesund essen

Wie vermeide ich in Sri Lanka Probleme im Magen- und Darmtrakt?

  • Das Essen in Sri Lanka ist köstlich, aber mancher europäische Verdauungstrakt muss sich an die Schärfe erst gewöhnen. Leichtes Magengrummeln kann man als Folge der Anpassung verbuchen und abwarten, bis es von allein wieder weggeht.
  • In dem tropischen Klima in Sri Lanka vermehren sich aber nicht nur Insekten mit großem Vergnügen, auch Krankheitskeime fühlen sich pudelwohl und machen mitunter Probleme. So gehen Sie ihnen erfolgreich aus dem Weg:
  • Das Leitungswasser in Sri Lanka ist nicht trinkbar. Benutzen Sie Trinkwasser aus gekauften Flaschen.
  • Benutzen Sie abgekochtes oder gefiltertes Wasser, wenn Sie kein Trinkwasser kaufen können
  • Benutzen Sie das Leitungswasser auch nicht zum Zähneputzen oder Geschirrspülen
  • Eiswürfel nur aus industrieller Herstellung akzeptieren
  • Nahrungsmittel möglichst gekocht verspeisen, rohe Speisen meiden
  • Obst und Gemüse nur (selbst) geschält, gewaschen oder gekocht essen
  • Insekten, insbesondere Fliegen, vom Essen fernhalten, Speisen (auch Kekspackungen) hermetisch abdecken

Gesund bräunen

Wie schütze ich mich in Sri Lanka vor Beeinträchtigungen durch die Sonneneinstrahlung?

  • In der Nähe des Äquators steht die Sonne sehr hoch und strahlt intensiver als in Europa. Das kann schnell zu einem gesundheitlichen Risiko werden und schmerzhafte Folgen haben.
  • Bedecken Sie Ihre Haut mit heller, leichter Baumwollkleidung
  • Gewöhnen Sie Ihre Haut langsam an die Sonne
  • Benutzen Sie mehrmals am Tag einen Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor.
  • Tragen Sie eine Kopfbedeckung.
  • Meiden Sie die Mittagssonne

Gesund werden

An wen kann ich mich wenden, wenn ich in Sri Lanka krank werde?

  • Im Notfall wählen Sie 118 oder 119
  • Sollten Sie während Ihrer Reise in Sri Lanka erkranken, steht Ihnen in den größeren Orten und an den Küsten ein Netz an Ärzten und Krankenhäusern zur Verfügung, ebenso ein großes Angebot an Apotheken, in denen die meisten Medikamente rezeptfrei abgegeben werden.
  • Die medizinische Versorgung in Sri Lanka ist gut, entspricht aber nicht im ganzen Land dem europäischen Standard. Insbesondere in den großen Städten dürfen Sie eine zufriedenstellende Versorgung erwarten. Die diplomatischen Vertretungen Ihrer Heimatländer in Sri Lanka stellen Reisenden eine Liste mit Ärzten und Krankenhausadressen zur Verfügung.

Wo bekomme ich in Sri Lanka Medikamente?

  • Es gibt ein ausgedehntes Netz an Apotheken, in denen die meisten Medikamente rezeptfrei verkauft werden. Dennoch sollten Sie sich für Ihre Reise mit den wichtigsten Medikamenten bereits in Ihrer Heimat eindecken.

Welche Medikamente sollte ich nach Sri Lanka mitnehmen?

  • Nutzen Sie die folgende Aufstellung als Checkliste für Ihre Sri Lanka Reiseapotheke. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit:
  • Alle Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen müssen
  • Mund-Nasen-Schutz und Desinfektionsmittel
  • Verbandsmaterial (Schere, Pflaster, sterile Kompressen, Mullbinden, Einmalhandschuhe, Desinfektionsmittel für Hände & Flächen)
  • Kühl- und Wärmepäckchen
  • In den Tropen hat sich Sprühpflaster besonders gut bewährt
  • Mittel gegen Schmerzen und Fieber
  • Mittel gegen Durchfall (Elektrolyt-Pulver und Medikamente mit dem Wirkstoff Loperamid)
  • Mittel gegen Magenkrämpfe
  • Mittel gegen Reiseübelkeit
  • Mittel gegen Erkältung
  • Insektenabweisende Mittel (zur Vorbeugung von Malaria, Zika, Gelbfieber und Dengue-Fieber): Repellents mit dem Wirkstoff DEET und Moskitonetz
  • Mittel gegen Juckreiz bei Insektenstichen
  • Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor
  • Mittel gegen Sonnenbrand
  • Salbe gegen Entzündungen und Hautverletzungen
  • Fieberthermometer
  • Pinzette
  • Versuchen Sie, Medikamente möglichst in Pulverform oder als Tabletten mitzunehmen. Während Ihrer Rundreise lagert das Gepäck oft den ganzen Tag im Auto, bis Sie am Abend Ihre nächste Unterkunft erreichen.
  • Sollten Medikamente während Ihrer Sri Lanka Rundreise gekühlt werden müssen, kündigen Sie das bei Ihrem Reiseservice vorher an und bringen Sie eine Kühltasche mit Kühlelementen mit.
  • Zur Vertiefung empfehlen wir Ihnen die folgende Aufstellung des deutschen Auswärtigen Amtes:

https://www.auswaertiges-amt.de/blob/200194/0b9ec302b101287bef542fc2ad46770f/hausapotheke-data.pdf

Gesund abgesichert                                                                                                  

Benötige ich in Sri Lanka eine Auslandskrankenversicherung?

  • Medizinische Behandlungen müssen von Touristen in der Regel sofort vor Ort bezahlt werden. Dafür sollten Sie eine Kreditkarte bereithalten.
  • Die Kosten für eine aufwändige medizinische Behandlung können schnell sehr hohe Summen erreichen. Sichern Sie sich mit einer Auslandsreisekrankenversicherung ab, die die Kosten für die medizinische Behandlung im Ausland und einen nötigen Rücktransport erstattet.
  • Beachten Sie dabei, ob alle Risiken (zum Beispiel auch Sportunfälle) und der Rücktransport abgesichert sind, und welche Dokumente für die Erstattung der Kosten akzeptiert werden (Angaben auf den Arzt- oder Krankenhausrechnungen).

Gesund bleiben nach der Reise

Wie verhalte ich mich, wenn ich nach meiner Heimkehr erkranke?

  • Sie können hoffentlich gesund, unversehrt und gut erholt in Ihr Heimatland zurückkehren. Wenn Sie (auch noch Wochen) nach Ihrer Rückkehr Krankheitsanzeichen bemerken, teilen Sie dies unbedingt einem Arzt mit und informieren Sie Arzt oder Ärztin auch über Ihren Aufenthalt in Sri Lanka.
  • Vielleicht haben Sie sich in Sri Lanka über die uralte Heilkunst des Ayurveda informiert und sich einige Wohlfühl-Präparate oder Öle mit nach Hause genommen? Oder einen aromatischen Tee aus Sri Lanka? Oder eine unserer geheimen Gewürzmischungen?

Wir hoffen, dass diese Mitbringsel auch noch lange nach Ihrem Aufenthalt in Sri Lanka für Gesundheit und Wohlbefinden sorgen!

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here