Select Page

Nur 1100 € pro Person

ANGEBOT 3

14 Tage Ocean Garden Villa Bentota | 7 Tage Sri Lanka Rundreise

Traumstrand, koloniales Erbe & atemberaubende Natur erleben! Verbringen Sie zwei entspannte Wochen in der idyllischen Ocean Garden Villa und entspannen Sie bei Strandspaziergängen, Wassersport und Wellness. Genießen Sie die Ruhe in Ihrem privaten, tropischen Garten und lassen Sie sich vom Service-Team der Villa verwöhnen.

Eine 7tägige Rundreise im klimatisierten Fahrzeug mit Privatfahrer führt Sie zu außergewöhnlichen Plätzen in Sri Lanka und bietet Ihnen authentische Erlebnisse und Eindrücke:  Verwunschene Ruinen, Dickhäuter zu Anfassen, geheimnisvolle Höhlen, knallbunte Natur und Jahrtausende alte Kulturstätten!

Find your own private paradise in Sri Lanka!

NUR 1100 € PRO PERSON

Book Now

Beginn der Rundreise

Tag 15:  Bentota – Sigiriya

  • Sigiriya Rock Fortress (UNESCO-Welterbe)
  • Dambulla Cave Temple (UNESCO-Welterbe)

Sigiriya Rock Fortress

Der 200 Meter hohe Löwenfelsen liegt in einer idyllischen, antiken Gartenanlage, umgeben von den Überresten eines ehemaligen Palastkomplexes. Die Festung ist Sri Lankas wichtigste und meistbesuchte UNESCO-Welterbe Stätte.

Die Geschichte dieses Ortes reicht bis 7.000 Jahre zurück, als König Ravana diesen erstaunlichen Komplex begründet hat. Der ursprüngliche Palast, vermuten Forscher, liegt unentdeckt im Inneren des Felsens. Angeblich sieht man von Zeit zu Zeit sonst verschlossene Felsspalten offen stehen…

Eine zweite Blütezeit erlebte der Felsenpalast im 5. Jahrhundert unter König Kasyapa. Der Königssohn nutzte den Felsen als Zuflucht vor seinem Bruder und ließ aufwändige Gebäude, eine für damalige Verhältnisse bahnbrechende Wasserversorgung und raffinierte Wassergärten anlegen, die auch heute noch zu sehen sind.

Nach der Hälfte des Aufstiegs erreichen Besucher die „Wolkenmädchen“: gut erhaltene, mehrere Jahrhunderte alte Wandmalereien aus Naturfarbe. Wer die schmale Wendeltreppe mit den 1.860 Stufen bis auf das Plateau geschafft hat, wird mit einer angenehm kühlenden Brise und einem fantastischen Blick über die Umgebung belohnt.

 

Tag 17:  Sigiriya – Kandy

  • Temple of the Tooth (UNESCO Welterbe)
  • Altstadt
  • Gewürzgarten

Temple of the Tooth

Der Zahntempel in Kandy ist die heiligste Stätte für Buddhisten in Sri Lanka und zugleich der schönste buddhistische Tempel im Land. Im Haupttempel wird ein Eckzahn Buddhas als Reliquie verwahrt.

Der Überlieferung nach hat der Besitzer der Reliquie das Recht, über Sri Lanka zu herrschen. Drei Mal am Tag wird der Raum mit dem Schrein, in dem der Zahn verwahrt wird, in einer Puja-Zeremonie für Pilger und Besucher geöffnet. Mönche in Safranroben und Frauen in weißen Kleidern ziehen an dem Schrein vorbei. Hier können Sie – wie die Einheimischen – Blüten ablegen und eine Öllampe entzünden.

Kandy Markt und Altstadt

Die quirlige Altstadt von Kandy lädt mit ihrer kolonialen Architektur und dem regen Treiben auf den Straßen zum ausgiebigen Flanieren ein. Eine reiche Auswahl an Cafés und Restaurants bietet Gelegenheit, um bei einer guten Tasse Ceylon-Tee dem Leben in den Gassen zuzusehen.

Auf dem belebten Markt und auf dem engen Basar erleben Sie das Feilschen der Händler an ihren üppigen, bunten Ständen mit exotischen Obst- und Gemüsesorten, aber auch mit hochwertigem Kunsthandwerk und antikem Schmuck. Lassen Sie sich an einem der Stände in einen farbenprächtigen Sari kleiden und fühlen Sie sich so elegant wie ein local!

Gewürzgarten

Willkommen in der Welt der Gewürze! An der Spice Road, zwischen Dambulla und Kandy, liegen die traditionellen Gewürz- und Kräutergärten. Hier sehen, riechen und fühlen Sie, wie Pfeffer, Zimt, Vanille und Kakaobohnen wachsen, und wie diese in Speisen, Kosmetik oder Medizin verwendet werden. Bewundern Sie Kardamom-Pflanzen, Zimt-Bäume und Ananas-Büsche!

Übernachtung & Frühstück in Kandy

Unterkünfte:

Fox Resorts / Le Leopard D`Argent

Tag 19:  Kandy – Hatton – Kitulgala

  • Zugfahrt 1st class Kandy – Hatton
  • Besuch einer Teeplantage
  • Fahrt nach Kitulgala

Zugfahrt 1st class Kandy – Hatton

Während der Zugfahrt von Kandy nach Hatton, verzaubert die vom Grün der dichten Teeplantagen gezeichnete Landschaft. Die sanften Hügel fliegen vorbei wie Gemälde. Der Abschnitt gilt als eine der schönsten Bahnstrecken der Welt. In dieser Gegend wächst der beste Tee Sri Lankas: Maskeliya. Nur Teesorten, denen dieser Tee beigemischt wird, ist echter Ceylon Tee. Unbedingt probieren!

Hatton

Die Kleinstadt Hatton liegt im zentralen Hochland inmitten von endlosen Teeplantagen. In der Gegend um Hatton wächst der beste Tee Sri Lankas: Maskeliya. Nur Teesorten, denen dieser Tee beigemischt wird, ist echter Ceylon Tee!

Informieren Sie sich in einer traditionellen Teefabrik über Anbau und Verarbeitung der verschiedenen Teesorten in Sri Lanka. Spazieren Sie durch die weiten Teeplantagen oder werden Sie selbst zum Teepflücker und stellen Sie fest, wie mühsam diese Arbeit ist. Beim anschließenden „High Tea“ werden Sie erleben, wie unterschiedlich die Teesorten schmecken!

Am Abend erreichen Sie das Dschungel-Dorf Kitulgala.

Übernachtung und Frühstück in Kitulgala

Tea Cottage Resort / Borderlands

Tag 21:  Kitulgala – Airport

  • Kitulgala
  • Pilikuttawa Rajamaha Viharaya
  • Airport

Pilikuttawa Rajamaha Viharaya

Pilikuttuwa ist ein uraltes singhalesisches Waldkloster, das noch heute von zurückgezogen lebenden Mönchen bewohnt wird. Der verwunschene Ort wird selten von Touristen besucht und ist darum ein echter Insider-Tipp für authentische Begegnungen mit der singhalesischen Kultur.

Die 99 Klosterhöhlen verteilen sich über eine wildromantische Waldfläche von mehr als 80 Hektar. Mit etwas Glück führt ein Mönch persönlich durch die Höhlen und über das Gelände und zeigt Ihnen die vorzeitlichen Schriftzeichen, Wandmalereien und Höhlenwohnungen. Vom Plateau des Felsens aus haben Sie einen herrlichen Ausblick über die umliegenden Dschungelwälder.

Nun heißt es Abschied nehmen! Eine erlebnisreiche Sri Lanka Rundreise geht zu Ende. Sie verlassen unsere schöne Insel hoffentlich gut erholt und mit vielen unvergesslichen Eindrücken! Kommen Sie sicher nach Hause!

Ayubowan!

Tag 1 – 14: Ocean Garden Villa Bentota

Zwei Wochen Entspannung im idyllischen Tropenrefugium Ocean Garden Villa: genießen Sie 14 Tage tropisches Flair, türkisblaues Wasser, köstliches Essen und traumhafte Strände in Ihrem kleinen, privaten Paradies!

14 Übernachtungen & Frühstück in Bentota

Dambulla Cave Temple

Zu Gast bei einem Riesen! Der Felsentempel von Dambulla ist berühmt für seine Höhlen, in denen sich 153 aus dem Felsen gemeißelte Buddha-Statuen und gut erhaltene Malereien befinden, die das Leben Buddhas nachzeichnen. Es heißt, das Wasser an der Decke der Haupthöhle fließe aufwärts!

Der Tempel ist eines der ältesten Klöster der Welt. Mittelpunkt ist der riesige, ruhende Buddha in der ersten Tempelhöhle.

Übernachtung & Frühstück in Sigiriya

Unterkünfte:

Sigiriya Jungles / Giritale Hotel

Tag 16: Ritigala – Habarana

  •  Ritigala Forest Minastery
  • Dorfbesuch & Bootsfahrt im Katamaran

Ritigala Waldkloster

Im Ritigala Naturreservat verstecken sich die romantisch vom Dschungel zugewachsenen Ruinen eines antiken Waldklosters aus dem 1. Jahrhundert. Über viele Jahrhunderte haben Mönche der einsiedlerischen Pansukulika-Bruderschaft den Komplex bewohnt.

Die Anlagen und Gebäude der archäologischen Stätte sind noch deutlich zu erkennen: ein ayurvedisches Klosterkrankenhaus, Meditationswege und Überreste eines gigantischen, aus Stein gebauten Badeteiches. Mahlsteine für die ayurvedischen Heilkräuter-Blätter befinden sich noch an Ort und Stelle. Sie wurden verwendet, um medizinische Bäder vorzubereiten. Auch Heißwasseranlagen waren vorhanden.

Besonders auffällig: die aufwändig verzierten Urinalsteine der Mönche. An dieser Stelle haben die asketischen Geistlichen deutlich zum Ausdruck gebracht, was sie von Schmuck und Kunst gehalten haben!

Das verwunschene Gelände diente einst als Filmkulisse für einen Teil der „Indiana-Jones“-Kinofilme. Eine besondere Freude für junge Besucher: der felsige Weg durch den Dschungel und die riesigen, uralten Bäume mit den Lianen.

Besuch in einem Bauerndorf

Ganz authentisch im Ochsenkarren geht es in ein traditionelles Bauerndorf. Die Bauern führen durch ihren Gemüsegarten und über die Felder, zeigen ihre tägliche Handwerksarbeit und schildern ihre Probleme mit wilden Elefanten und mit den Folgen des Klimawandels.

Die Dorffrauen bereiten eine traditionelle Mittagsmahlzeit zu, die in der Hütte der Landarbeiter eingenommen wird. Junge Besucher dürfen im Baumhaus essen, welches nachts zum Erspähen von räuberischen Elefanten genutzt wird! Hier dürfen alle mit den Händen essen!

Eine Fahrt im Katamaran über den Stausee rundet den Besuch ab.

Übernachtung & Frühstück in Sigiriya

Unterkünfte:

Sigiriya Jungles / Giritale Hotel

Tag 18: Kandy – Pinnawala

  •  Pinnawala Elephant Orphanage
  • Royal Botanic Gardens of Peradeniya

Pinnawala Elephant Orphanage

Das Elefantenwaisenhaus von Pinnawala in der Nähe von Kandy gehört zu den populärsten Attraktionen in Sri Lanka. Hier werden verwaiste Elefanten aufgenommen und mit menschlicher Hilfe großgezogen. Die so entstandene künstliche Herde zählt heute an die 100 Tiere. Die jüngste Attraktion sind die im September 2021 geborenen Zwillings-Elefanten!

Die vielen Dickhäuter aus nächster Nähe bei der morgendlichen Fütterung und bei der anschließenden „Pool Party“ im Fluss zu beobachten, ist ein beeindruckendes Erlebnis für Groß & Klein.

Royal Botanic Gardens of Peradeniya

Der Royal Botanic Garden von Peradeniya ist der größte botanische Garten in Sri Lanka. Bei einem Spaziergang durch den exotischen Park mit seinen über 4.000 Pflanzenarten gewinnen Besucher einen umfassenden Eindruck von der bunten, tropischen Pflanzenwelt.

Hier wachsen so skurrile Arten wie der „Zahnbürstenbaum“, Affen toben durch den Garten und an den Bäumen hängen kopfüber riesige, schlafende Flughunde, so dass es für Groß und Klein viel zu entdecken gibt.

Übernachtung & Frühstück in Kandy

Unterkünfte:

Fox Resorts / Le Leopard D`Argent

Tag 20: Kitulgala

  • Adventure Sports
  • Aberdeen Falls
  • Belilena Höhle

Kitulgala

Jetzt erleben Sie echtes Dschungel-Feeling! Kitulgala ist eine Welt voller Wunder mit unzähligen farbenfrohen Pflanzen, Vögeln und Insekten auf allen Etagen! Der Wald ist voller Leben und das Spiel von Licht und Schatten durch die dichten, hohen Bäume ist fantastisch.

Adventure Sports (optional)

Abenteuerlustige Besucher werden ein besonderes Vergnügen an den in dieser Gegend angebotenen Challenges haben: Abseiling, Canyoning, Whitewaterrafting und Dschungel-Camping!

Der Kelani-Fluss bietet einige der aufregendsten Wildwasser-Rafting-Abschnitte in Sri Lanka. Das kristallklare Wasser des Flusses, der durch eine felsige Schlucht knapp oberhalb von Kitulgala stürzt, ist für Rafting-Profis und Anfänger ein perfektes Revier. Stromschnellen der Stufen 2 bis 3+ mit so vielversprechenden Namen wie „Butter Crunch“, „Killer Falls“ oder „Virgins Beast“ warten auf mutige Herausforderer.

Aberdeen Falls

Nach all dem Abenteuer wartet ein Picknick an einem der idyllischsten Plätze in Sri Lanka. Die knapp 100 m hohen Aberdeen Falls gehören zu den malerischsten Wasserfällen. Da sie etwas versteckt liegen, werden sie nur selten besucht. Der Blick vom Plateau hinunter in das Tal ist atemberaubend.

Der natürliche Pool am Fuß des mehrstufigen Wasserfalls ist von imposanten Felsen und versteckten Höhlen eingerahmt. Das klare Wasser des Pools lädt zu einem erfrischenden Bad ein und am Ufer lässt sich mit Blick auf das beeindruckende Naturschauspiel picknicken.

Belilena

Mitten im Dschungel versteckt liegt das verwinkelte Höhlensystem der Belilena, in dem etwa 30.000 Jahre alte Spuren menschlicher Besiedelung gefunden worden sind. Die Naturhöhle ist nicht nur für Hobby-Archäologen interessant, die hier Reste von menschlichen Skeletten und uralte Dinosaurierfossilien finden. Augenzeugen berichteten von Zwergmenschen, die sich in der Höhle aufgehalten haben sollen. Auch wurden Gegenstände gefunden, die auf die Existenz von geheimnisvollen Bewohnern hindeuten…

Die abenteuerliche Höhlenexpedition führt auf einem schmalen Pfad durch den unwegsamen Dschungel mit vielen Wildtieren und exotischen Vögeln. Der Eingang zur Höhle befindet sich hinter den Kaskaden eines Wasserfalls.

Übernachtung und Frühstück in Kitulgala

Tea Cottage Resort / Borderlands

Tag 1 – 14: Ocean Garden Villa Bentota

Zwei Wochen Entspannung im idyllischen Tropenrefugium Ocean Garden Villa: genießen Sie 14 Tage tropisches Flair, türkisblaues Wasser, köstliches Essen und traumhafte Strände in Ihrem kleinen, privaten Paradies!

14 Übernachtungen & Frühstück in Bentota

Beginn der Rundreise

Tag 15:  Bentota – Sigiriya

  • Sigiriya Rock Fortress (UNESCO-Welterbe)
  • Dambulla Cave Temple (UNESCO-Welterbe)

Sigiriya Rock Fortress

Der 200 Meter hohe Löwenfelsen liegt in einer idyllischen, antiken Gartenanlage, umgeben von den Überresten eines ehemaligen Palastkomplexes. Die Festung ist Sri Lankas wichtigste und meistbesuchte UNESCO-Welterbe Stätte.

Die Geschichte dieses Ortes reicht bis 7.000 Jahre zurück, als König Ravana diesen erstaunlichen Komplex begründet hat. Der ursprüngliche Palast, vermuten Forscher, liegt unentdeckt im Inneren des Felsens. Angeblich sieht man von Zeit zu Zeit sonst verschlossene Felsspalten offen stehen…

Eine zweite Blütezeit erlebte der Felsenpalast im 5. Jahrhundert unter König Kasyapa. Der Königssohn nutzte den Felsen als Zuflucht vor seinem Bruder und ließ aufwändige Gebäude, eine für damalige Verhältnisse bahnbrechende Wasserversorgung und raffinierte Wassergärten anlegen, die auch heute noch zu sehen sind.

Nach der Hälfte des Aufstiegs erreichen Besucher die „Wolkenmädchen“: gut erhaltene, mehrere Jahrhunderte alte Wandmalereien aus Naturfarbe. Wer die schmale Wendeltreppe mit den 1.860 Stufen bis auf das Plateau geschafft hat, wird mit einer angenehm kühlenden Brise und einem fantastischen Blick über die Umgebung belohnt.

 

Dambulla Cave Temple

Zu Gast bei einem Riesen! Der Felsentempel von Dambulla ist berühmt für seine Höhlen, in denen sich 153 aus dem Felsen gemeißelte Buddha-Statuen und gut erhaltene Malereien befinden, die das Leben Buddhas nachzeichnen. Es heißt, das Wasser an der Decke der Haupthöhle fließe aufwärts!

Der Tempel ist eines der ältesten Klöster der Welt. Mittelpunkt ist der riesige, ruhende Buddha in der ersten Tempelhöhle.

Übernachtung & Frühstück in Sigiriya

Sigiriya Jungles / Giritale Hotel

Tag 16: Ritigala – Habarana

  •  Ritigala Forest Minastery
  • Dorfbesuch & Bootsfahrt im Katamaran

Ritigala Waldkloster

Im Ritigala Naturreservat verstecken sich die romantisch vom Dschungel zugewachsenen Ruinen eines antiken Waldklosters aus dem 1. Jahrhundert. Über viele Jahrhunderte haben Mönche der einsiedlerischen Pansukulika-Bruderschaft den Komplex bewohnt.

Die Anlagen und Gebäude der archäologischen Stätte sind noch deutlich zu erkennen: ein ayurvedisches Klosterkrankenhaus, Meditationswege und Überreste eines gigantischen, aus Stein gebauten Badeteiches. Mahlsteine für die ayurvedischen Heilkräuter-Blätter befinden sich noch an Ort und Stelle. Sie wurden verwendet, um medizinische Bäder vorzubereiten. Auch Heißwasseranlagen waren vorhanden.

Besonders auffällig: die aufwändig verzierten Urinalsteine der Mönche. An dieser Stelle haben die asketischen Geistlichen deutlich zum Ausdruck gebracht, was sie von Schmuck und Kunst gehalten haben!

Das verwunschene Gelände diente einst als Filmkulisse für einen Teil der „Indiana-Jones“-Kinofilme. Eine besondere Freude für junge Besucher: der felsige Weg durch den Dschungel und die riesigen, uralten Bäume mit den Lianen.

Besuch in einem Bauerndorf

Ganz authentisch im Ochsenkarren geht es in ein traditionelles Bauerndorf. Die Bauern führen durch ihren Gemüsegarten und über die Felder, zeigen ihre tägliche Handwerksarbeit und schildern ihre Probleme mit wilden Elefanten und mit den Folgen des Klimawandels.

Die Dorffrauen bereiten eine traditionelle Mittagsmahlzeit zu, die in der Hütte der Landarbeiter eingenommen wird. Junge Besucher dürfen im Baumhaus essen, welches nachts zum Erspähen von räuberischen Elefanten genutzt wird! Hier dürfen alle mit den Händen essen!

Eine Fahrt im Katamaran über den Stausee rundet den Besuch ab.

Übernachtung & Frühstück in Sigiriya

Sigiriya Jungles / Giritale Hotel

Tag 17:  Sigiriya – Kandy

  • Temple of the Tooth (UNESCO Welterbe)
  • Altstadt
  • Gewürzgarten

Temple of the Tooth

Der Zahntempel in Kandy ist die heiligste Stätte für Buddhisten in Sri Lanka und zugleich der schönste buddhistische Tempel im Land. Im Haupttempel wird ein Eckzahn Buddhas als Reliquie verwahrt.

Der Überlieferung nach hat der Besitzer der Reliquie das Recht, über Sri Lanka zu herrschen. Drei Mal am Tag wird der Raum mit dem Schrein, in dem der Zahn verwahrt wird, in einer Puja-Zeremonie für Pilger und Besucher geöffnet. Mönche in Safranroben und Frauen in weißen Kleidern ziehen an dem Schrein vorbei. Hier können Sie – wie die Einheimischen – Blüten ablegen und eine Öllampe entzünden.

Kandy Markt und Altstadt

Die quirlige Altstadt von Kandy lädt mit ihrer kolonialen Architektur und dem regen Treiben auf den Straßen zum ausgiebigen Flanieren ein. Eine reiche Auswahl an Cafés und Restaurants bietet Gelegenheit, um bei einer guten Tasse Ceylon-Tee dem Leben in den Gassen zuzusehen.

Auf dem belebten Markt und auf dem engen Basar erleben Sie das Feilschen der Händler an ihren üppigen, bunten Ständen mit exotischen Obst- und Gemüsesorten, aber auch mit hochwertigem Kunsthandwerk und antikem Schmuck. Lassen Sie sich an einem der Stände in einen farbenprächtigen Sari kleiden und fühlen Sie sich so elegant wie ein local!

Gewürzgarten

Willkommen in der Welt der Gewürze! An der Spice Road, zwischen Dambulla und Kandy, liegen die traditionellen Gewürz- und Kräutergärten. Hier sehen, riechen und fühlen Sie, wie Pfeffer, Zimt, Vanille und Kakaobohnen wachsen, und wie diese in Speisen, Kosmetik oder Medizin verwendet werden. Bewundern Sie Kardamom-Pflanzen, Zimt-Bäume und Ananas-Büsche!

Übernachtung & Frühstück in Kandy

Unterkünfte:

Fox Resorts / Le Leopard D`Argent

Tag 18: Kandy – Pinnawala

  •  Pinnawala Elephant Orphanage
  • Royal Botanic Gardens of Peradeniya

Pinnawala Elephant Orphanage

Das Elefantenwaisenhaus von Pinnawala in der Nähe von Kandy gehört zu den populärsten Attraktionen in Sri Lanka. Hier werden verwaiste Elefanten aufgenommen und mit menschlicher Hilfe großgezogen. Die so entstandene künstliche Herde zählt heute an die 100 Tiere. Die jüngste Attraktion sind die im September 2021 geborenen Zwillings-Elefanten!

Die vielen Dickhäuter aus nächster Nähe bei der morgendlichen Fütterung und bei der anschließenden „Pool Party“ im Fluss zu beobachten, ist ein beeindruckendes Erlebnis für Groß & Klein.

Royal Botanic Gardens of Peradeniya

Der Royal Botanic Garden von Peradeniya ist der größte botanische Garten in Sri Lanka. Bei einem Spaziergang durch den exotischen Park mit seinen über 4.000 Pflanzenarten gewinnen Besucher einen umfassenden Eindruck von der bunten, tropischen Pflanzenwelt.

Hier wachsen so skurrile Arten wie der „Zahnbürstenbaum“, Affen toben durch den Garten und an den Bäumen hängen kopfüber riesige, schlafende Flughunde, so dass es für Groß und Klein viel zu entdecken gibt.

Übernachtung & Frühstück in Kandy

Unterkünfte:

Fox Resorts / Le Leopard D`Argent

Tag 19:  Kandy – Hatton – Kitulgala

  • Zugfahrt 1st class Kandy – Hatton
  • Besuch einer Teeplantage
  • Fahrt nach Kitulgala

Zugfahrt 1st class Kandy – Hatton

Während der Zugfahrt von Kandy nach Hatton, verzaubert die vom Grün der dichten Teeplantagen gezeichnete Landschaft. Die sanften Hügel fliegen vorbei wie Gemälde. Der Abschnitt gilt als eine der schönsten Bahnstrecken der Welt. In dieser Gegend wächst der beste Tee Sri Lankas: Maskeliya. Nur Teesorten, denen dieser Tee beigemischt wird, ist echter Ceylon Tee. Unbedingt probieren!

Hatton

Die Kleinstadt Hatton liegt im zentralen Hochland inmitten von endlosen Teeplantagen. In der Gegend um Hatton wächst der beste Tee Sri Lankas: Maskeliya. Nur Teesorten, denen dieser Tee beigemischt wird, ist echter Ceylon Tee!

Informieren Sie sich in einer traditionellen Teefabrik über Anbau und Verarbeitung der verschiedenen Teesorten in Sri Lanka. Spazieren Sie durch die weiten Teeplantagen oder werden Sie selbst zum Teepflücker und stellen Sie fest, wie mühsam diese Arbeit ist. Beim anschließenden „High Tea“ werden Sie erleben, wie unterschiedlich die Teesorten schmecken!

Am Abend erreichen Sie das Dschungel-Dorf Kitulgala.

Übernachtung und Frühstück in Kitulgala

Tea Cottage Resort / Borderlands

Tag 20: Kitulgala

  • Adventure Sports
  • Aberdeen Falls
  • Belilena Höhle

Kitulgala

Jetzt erleben Sie echtes Dschungel-Feeling! Kitulgala ist eine Welt voller Wunder mit unzähligen farbenfrohen Pflanzen, Vögeln und Insekten auf allen Etagen! Der Wald ist voller Leben und das Spiel von Licht und Schatten durch die dichten, hohen Bäume ist fantastisch.

Adventure Sports (optional)

Abenteuerlustige Besucher werden ein besonderes Vergnügen an den in dieser Gegend angebotenen Challenges haben: Abseiling, Canyoning, Whitewaterrafting und Dschungel-Camping!

Der Kelani-Fluss bietet einige der aufregendsten Wildwasser-Rafting-Abschnitte in Sri Lanka. Das kristallklare Wasser des Flusses, der durch eine felsige Schlucht knapp oberhalb von Kitulgala stürzt, ist für Rafting-Profis und Anfänger ein perfektes Revier. Stromschnellen der Stufen 2 bis 3+ mit so vielversprechenden Namen wie „Butter Crunch“, „Killer Falls“ oder „Virgins Beast“ warten auf mutige Herausforderer.

Aberdeen Falls

Nach all dem Abenteuer wartet ein Picknick an einem der idyllischsten Plätze in Sri Lanka. Die knapp 100 m hohen Aberdeen Falls gehören zu den malerischsten Wasserfällen. Da sie etwas versteckt liegen, werden sie nur selten besucht. Der Blick vom Plateau hinunter in das Tal ist atemberaubend.

Der natürliche Pool am Fuß des mehrstufigen Wasserfalls ist von imposanten Felsen und versteckten Höhlen eingerahmt. Das klare Wasser des Pools lädt zu einem erfrischenden Bad ein und am Ufer lässt sich mit Blick auf das beeindruckende Naturschauspiel picknicken.

Belilena

Mitten im Dschungel versteckt liegt das verwinkelte Höhlensystem der Belilena, in dem etwa 30.000 Jahre alte Spuren menschlicher Besiedelung gefunden worden sind. Die Naturhöhle ist nicht nur für Hobby-Archäologen interessant, die hier Reste von menschlichen Skeletten und uralte Dinosaurierfossilien finden. Augenzeugen berichteten von Zwergmenschen, die sich in der Höhle aufgehalten haben sollen. Auch wurden Gegenstände gefunden, die auf die Existenz von geheimnisvollen Bewohnern hindeuten…

Die abenteuerliche Höhlenexpedition führt auf einem schmalen Pfad durch den unwegsamen Dschungel mit vielen Wildtieren und exotischen Vögeln. Der Eingang zur Höhle befindet sich hinter den Kaskaden eines Wasserfalls.

Übernachtung und Frühstück in Kitulgala

Tea Cottage Resort / Borderlands

Tag 21:  Kitulgala – Airport

  • Kitulgala
  • Pilikuttawa Rajamaha Viharaya
  • Airport

Pilikuttawa Rajamaha Viharaya

Pilikuttuwa ist ein uraltes singhalesisches Waldkloster, das noch heute von zurückgezogen lebenden Mönchen bewohnt wird. Der verwunschene Ort wird selten von Touristen besucht und ist darum ein echter Insider-Tipp für authentische Begegnungen mit der singhalesischen Kultur.

Die 99 Klosterhöhlen verteilen sich über eine wildromantische Waldfläche von mehr als 80 Hektar. Mit etwas Glück führt ein Mönch persönlich durch die Höhlen und über das Gelände und zeigt Ihnen die vorzeitlichen Schriftzeichen, Wandmalereien und Höhlenwohnungen. Vom Plateau des Felsens aus haben Sie einen herrlichen Ausblick über die umliegenden Dschungelwälder.

Nun heißt es Abschied nehmen! Eine erlebnisreiche Sri Lanka Rundreise geht zu Ende. Sie verlassen unsere schöne Insel hoffentlich gut erholt und mit vielen unvergesslichen Eindrücken! Kommen Sie sicher nach Hause!

Ayubowan!